Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Autonomie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Autonomie (altgr. autonomía "sich selbst Gesetze gebend" "selbständig") bezeichnet je nach Fachbereich oder Zusammenhang "Selbständigkeit" "Unabhängigkeit" oder "Entscheidungsfreiheit".

Siehe auch: Autarkie Souveränität

Inhaltsverzeichnis

Politologie

Volle Autonomie

Staaten oder Gebiete werden als "autonom" angesehen wenn sie außenpolitisch von anderen Staaten vertreten lassen nach aber selbständig sind.

Beispiele sind:

Teilautonomie

Bestimmte Verwaltungseinheiten eines Staates haben gewisse in denen sie frei über ihre Belange dürfen. Beispiel: Das französische Département Alsace hat Teilautonomie im ansonsten zentralisierten Bildungswesen (Ausmaß und des Deutschunterrichts Ausmaß der Benutzung der deutschen im Unterricht).

Eingeschränkte Autonomie

Eine Verwaltungseinheit eines Staates z. B. Bundesstaat kann in bestimmten Kompetenzbereichen vollständig unabhängig seine eigenen Belange entscheiden. Beispiel: Die Kantone der Schweiz haben Entscheidungsfreiheit in allen die nicht ausdrücklich an die Eidgenossenschaft delegiert (Bildungswesen innere Sicherheit Sozialwesen Gesundheitswesen) und solange Entscheidungen nicht der Bundesverfassung widersprechen.

Philosophie

In der Philosophie wird die Willensfreiheit als "Autonomie" bezeichnet.



Bücher zum Thema Autonomie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Autonomie.html">Autonomie </a>