Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Aying


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : München
Fläche : 44 98 km²
Einwohner : 4.305 (31.03.2004)
Bevölkerungsdichte : 96 Einwohner je km²
Höhe : 550 bis 675 m ü. NN
Postleitzahl : 85653
Vorwahl : 08095
Geografische Lage : 47° 58' n. Br.
11° 47' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : M
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 09184137
Gliederung des Gemeindegebiets: 2 Gemeindeteile
Adresse der Stadtverwaltung: Kirchgasse 4
85653 Aying
Website: www.aying.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@aying.bayern.de
Politik
Bürgermeister : Johann Eichler ( Partei )

Die Gemeinde Aying ist eine Gemeinde im Südosten des Landkreises München etwa 25 km südöstlich von München (Innenstadt) entfernt. Das Gemeindegebiet grenzt an drei Landkreise Ebersberg Miesbach und Rosenheim .

Inhaltsverzeichnis

Wappen


In Blau mittig ein silberner Pfahl ein goldener Palmzweig und hinten übereinander zwei Bügelkronen.

Geschichte

Die Gemeinde Aying wurde 1978 im der Gemeindegebietsreform durch Zusammenlegung der beiden Gemeinden und Peiß gebildet. Im römischen Isinisca (heute Aying) führte eine römische von Radasbona ( Regensburg ) kommend auf die Heerstraße via Teberia Augusta Vindelicorum ( Augsburg ) nach Invavum ( Salzburg ). Ausgrabungen haben ergeben dass in Helfendorf römische Ansiedlung (Raststation)war. Seit dem 8. Jahrhundert sind die bayerischen Herzöge in der Gemeinde Aying begütert. Das ging an das Königshaus über. Bereits 885 ist ein Königshof in Helfendorf belegt Abgaben an die Kapelle in Altötting leisten mußte.

Wirtschaft

Verkehr

Aying liegt and der Autobahn A8 (Ausfahrt 96 Hofolding). Weiterhin führt die Staatsstrasse 2078 von München nach Bad Aibling durch die Gemeinde.

Die Gemeinede ist über den MVV an den öffentlichen Nahverkehrangeschlossen. Mit der S-Bahn Linie S 7 ist Aying erreichbar. Haltepunkte sind Hier Dürrnhaar Aying Peiß und

Ansässige Unternehmen

  • Brauerei Aying

Gemeindegliederung

Die Gemeinde besteht aus den Orten und Peiß.

Entwicklung des Stadtgebiets

Eingemeindungen

Die oben genannten Orte wurden 1978 durch die Gemeindegebietreform zur Gemeinde Aying

Nachbargemeinden

Die sechs Gemeinden Brunnthal Egmating Feldkirchen-Westerham Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Valley.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Das oberbayerische Dorf hat sich seinen dörflichen Charakter erhalten können. Die Brauerei die Biergärten und das Zentrum mit bekannten Brauereigasthof und dem höchsten Maibaum Europas werden von Touristen aus aller gerne besucht. Das Sommerfest sowie die Kirchweih mit großem Bierzelt sind alljährliche Attraktion. 2004 bietet Aying die Emmerami-Festspiele in denen Märtyrium des Heiligen Emmeram dargestellt wird.

Bauwerke

  • St. Emmerams-Kirche in Kleinhelfendorf
  • Marterkapelle in Kleinhelfendorf
  • St. Andreas-Kirche in Aying

Natur

  • Bergermoor östlich von Peiß
  • Naturschutzgebiet Kupferbachtal

Weblinks



Bücher zum Thema Aying

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aying.html">Aying </a>