Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Aziz Nesin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Aziz Nesin (* 20. Dezember 1915 in Istanbul ; † 6. Juli 1995 in Izmir ) türkischer Pädagoge und Schriftsteller vor allem Satiren.

Aziz Nesin wurde in Istanbul geboren ging dort zur Schule. 1935 ging er auf die Militärakademie in die er 1937 verlässt um seinen Militärdienst anzutreten.

1945 wird er Mitarbeiter der Zeitung "Tan" noch im selben Jahr Ziel eines Brandanschlages staatstreue Studenten wird. Ab 1946 gibt er u.a. mit Sabahattin Ali die erfolgreiche Satirezeitschrift Marco Paşa heraus denen sie auch die politischen Verhältnisse angreifen. werden nach der dritten Ausgabe verhaften aber 20 Tagen Haft ohne Anklage wieder auf Fuss gesetzt. Um der Zensur zu entkommen sie die Zeitung mehrmals um Nesin geht 1947 nach Bursa ins Exil Ali wird 1948 vermutlich durch staatliche Stellen ermordet. 1949 wird Aziz Nezin von der heutigen Königin Elisabeth II. dem Schah Mohammad Reza Pahlavi sowie dem ägyptischen König Faruk wegen Beleidigung angeklagt und muß für Monate ins Gefängnis. Er betreibt danach die noch bis 1951 weiter.

In den Folgejahren arbeitet er in Zeitungen und veröffentlicht eine Reihe von Büchern. Werke unterliegen immer wieder der Zensur er saß insgesamt über 5 Jahre in Untersuchungshaft aber immer wieder freigesprochen worden. 1962 gibt es einen Brandanschlag auf seinen bei dem auch seine Schriften verbrennen.

1972 gründete er eine Stiftung für Waisenkinder in Çatalca bei Istanbul ein Kinderdorf unterhält. In einem liebevollem sollen die Kinder zu kreativen und kritischen erzogen werden. Die Leitung der Stiftung hat Nezins Sohn Prof. Dr. Ali Nesin inne. gründete auch eine private Universität mit diesem wendete er sich gegen die autoritären Strukturen türkischen Bildungssystem.

Als Herausgeber der türkischen Übersetzung von aus Salman Rushdies " satanischen Versen " wurde er Ziel islamistischer Terroristen die mit einer Fatwa belegten. Die Morddrohungen haben Nezin nicht Schweigen gebracht – im Gegenteil bei einem alevitischen Kulturfestival in Sivas erklärte er öffentlich er halte einen der türkischen Bevölkerung für "feige und dumm" sie nicht den Mut hätten für die einzutreten. Am 2. Juli 1993 umzingelte ein Mob von islamistischen Fanatikern Tagungshotel und zündeten es an. Nesin überlebte aber 37 Künstler wurden bei dem Terroranschlag Wegen seiner Kritik an der Kurdenpolitik der türkischen Regierung drohte ihm die Staatsanwaltschaft im August 1994 mit der Todesstrafe. Auch die ausländische griff er in seinen Schriften und Reden so kritisierte er 1995 die deutschen Abschiebungen in die Türkei im Sommer des gleichen Jahres starb am 6. Juli nach einer Lesung in Izmir an Herzinfarkt. Er wurde auf dem Gelände des anonym beigesetzt.

Werk

Aziz Nezin gilt als einer der türkischen Schriftsteller er schrieb 137 Bücher von einige in mehr als 40 Sprachen übersetzt Aufgrund seiner kritischen Haltung hat er selbst 200 politische Prozesse über sich ergehen lassen Für sein Werk aber auch sein demokratisches Preise: 2 Mal die Goldene Palme ( 1956 und 1957 ) Goldenen Igel ( 1966 ) Internationaler-Krokodil-Satirewettbewerb-Preis ( 1969 Theaterpreis des türkischen Sprachvereins (1970) Lotus-Preis 1974 ) Madarali-Roman Preis ( 1978 ) "Vom Volk gewählter Schriftsteller" ( 1985 ) "goldene Tolstoi -Medaille" ( 1989 ) " Carl-von-Ossietzky-Medaille " ( 1993 ).

Neben seinen politischen Satiren schrieb er Theaterstücke und vor allem Kinderliteratur. Ins Deutsche bislang nur einige seiner politischen Werke übersetzt u.a.:


Weblinks



Bücher zum Thema Aziz Nesin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aziz_Nesin.html">Aziz Nesin </a>