Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Büstenhalter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Fotomodel Dani im Büstenhalter und Stringtanga

Der Büstenhalter oder umgangssprachlich BH ist ein Wäschestück das die weibliche Brust stützen und formen soll.

Schon in der Antike und dem trugen Frauen Binden über ihre Brüste um zu stützen.

Der erste "richtige" Büstenhalter wurde jedoch 1889 von der Französin Herminie Cadolle patentiert. Deutschland gab es weitere Patente für den Büstenhalter. Hugo Schindler meldete "Brusthalter" 1891 an dieser hatte zwei an einem befestigte Kappen die oben mit Bändern befestigt Christine Hart aus Dresden meldete am 5. September 1895 ihr als Brustträger" zum Patent an. Er bestand zusammengeknüpften Taschentüchern und Männerhostenträgern die sogar schon waren. Weltweit sollten eine Unzahl weiterer Patentierungen

Um die Jahrhundertwende löste der Büstenhalter das unbequeme Korsett ab. Die ersten BHs bestanden aus Leinen ab den 1920er Jahren wurden sie auch aus Seide Musseline oder Batist hergestellt.

Etwa gleichzeitig mit Hugo Schindler erfand den USA Mary Phelps-Jacobs einen Ersatz für Mieder: Aus zwei Taschentüchern und einigen Bändern sie ein Wäschestück um ihre Brüste zu 1914 ließ sie diese Erfindung patentieren und das Patent anschließend an die Warner Brothers Company. Offiziell gilt sie als Erfinderin des aber wohl nur wegen ihrem guten Geschäftssinn. dem Beginn der industriellen Fertigung war der des Büstenhalters nicht mehr aufzuhalten.

Als der BH das Mieder zu begann kamen parallel dazu auch Hüftgürtel (Strapse) Strumpfband auf.

Während den 1930er Jahren kamen Mieder erneut in Mode. zu beginn der 1930er wurde in den erstmals die noch heute bekannten Standardgrössen (A- und C-Cups) eingeführt. Erst 1947 mit dem so genannten New Look ihm der Büstenhalter den Rang endgültig ab. gab fortan BHs mit verstärkten Körbchen (mit später Metallbügel unterhalb der Schalen) wattierte BHs BHs Push-ups BHs mit und ohne Verschluss hinten oder vorne usw.

Ebenso wie bei anderen Kleidungsstücken durchlief BH eine Vielzahl von Moden: knabenhaft in 20er Jahren rund in den Dreißigern und in der fünfziger Jahren. In den sechziger Jahren kam es mit der aufflammenden Frauenbewegung zu öffentlichen BH-Verbrennungen. Erst ab 1994 mit der Einführung des "Wonder-Bra" oder und neuen Materialien kommt es zu einem BH- und Lingerieboom .

BHs und hängende Brüste

Mit zunehmendem Alter hängen Brüste natürlicherweise Traditionell haben Hersteller die Idee verbreitet dass die jugendliche Form der Brüste erhalten helfen. diese Annahme gibt es jedoch keinen Beweis Gegenteil weisen einige Forschungsergebnisse darauf dass der sogar verstärkt wird. Siehe den Link unten.

Siehe auch: Korsett - Unterwäsche - Bikini - Liste der Kleidungsstücke

Weblinks



Bücher zum Thema Büstenhalter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/B%FCstenhalter.html">Büstenhalter </a>