Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Bezirksverordnetenversammlung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Bezirksverordnetenversammlung werden die Kommunalvertretungen in bezeichnet.

Neben dem Landesparlament dem Abgeordnetenhaus welches für die gesamte Stadt Berlin ist und die Landesregierung (bestehend aus den Senatoren und der Regierende Bürgermeister an der Spitze) sind die Bezirksverordnetenversammlungen für die kommunale Bezirksebene zuständig.

Sie werden stets parallel zum Abgeordnetenhaus und bestehen aus jeweils 55 Mitgliedern.

Pro Bezirk wird eine BVV gewählt dass es in Berlin insgesamt zwölf Stück

An der Spitze steht der Bezirksverordnetenvorsteher zwei Stellvertretern.

Zum Anfang jeder Legislaturperiode wird das gewählt welches aus dem Bezirksbürgermeister und fünf besteht. Die Stadtratsposten werden proporzional zu dem auf Bezirksebene verteilt einzig bei der Wahl Bezirksbürgermeisters besteht die Möglichkeit der "Koalitionsbildung".



Bücher zum Thema Bezirksverordnetenversammlung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/BVV.html">Bezirksverordnetenversammlung </a>