Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. November 2014 

Babylon


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Babylon ( Bab-ili Tor Gottes Hebräisch Babel ) ist eine historische Stadt in Mesopotamien .

Sie war die Hauptstadt Babyloniens und lag am Euphrat im heutigen Irak etwa 600 km nordwestlich des Persischen und mehr als 900 km östlich des Unter dem berühmten König Hammurabi (1792 -1750 v. Chr.) erlangte die erstmals eine Vormachtstellung im Alten Orient. Unter Herrschern der neubabylonischen oder chaldäischen Dynastie erlangte sie den Höhepunkt ihrer Macht.

Die Ruinen der Stadt sind u.a. Robert Johann Koldewey teilweise ausgegraben worden.

Nach dem Zerfall Sumers wurde Babylon im 18. Jahrhundert v. Chr. unter den Amoritern zu einem regionalen Die Stadt war Zentrum Babyloniens und ist auch durch die Hängende Gärten der Semiramis eines der Sieben Weltwunder der Antike bekannt.

In der christlichen Symbolik gilt Babylon gottesfeindliche Macht und Hort von Sünde und So hat zum Beispiel Martin Luther das ihm verhaßte Papsttum als 'Hure Babylon' bezeichnet.

Siehe auch: Turmbau zu Babel Turm zu Babylon



Bücher zum Thema Babylon

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Babylon.html">Babylon </a>