Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Bad Aibling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Kreis : Rosenheim
Fläche : 41 55 km²
Einwohner : 17.860
Bevölkerungsdichte : 430 Einwohner/km²
Höhe : 498m ü. NN
Postleitzahlen : 83043 (alte PLZ: 8202)
Vorwahlen : 08061
Geografische Lage : 47°52' Nord
12°01' Ost
KFZ-Kennzeichen : RO (bis 1972 : AIB)
Amtliche Gemeindekennzahl : 09 1 87 117
UN/LOCODE : DE BAI
Gliederung des Stadtgebiets: xx Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Marienplatz 1
83043 Bad Aibling
Webseite: www.aibling.de
E-Mail-Adresse: rathaus@aibling.de
Politik
Bürgermeister : Felix Schwaller CSU
Parteien im Stadtrat : CSU : 13 Sitze SPD : 4
ÜWG : 4 GOL: 3.

Bad Aibling ist eine Stadt im westlichen Landkreis Rosenheim (Bayern) und eines der bedeutendsten Moorheilbäder

Inhaltsverzeichnis

Ortsteile


Abel Adlfurt Berbling Ellmosen Fachendorf Gröben Harthausen Heimathsberg Heinrichsdorf Holzhausen Köckbrunn Mainz Markfeld Mietraching Moos Natternberg Thalacker Thürham Unterheufeld Weg Westen Willing.

Verkehrsanbindung

Geschichte

Militär und Geheimdienste

Im Stadtteil Mietraching befindet sich eine US -Kaserne mit einem Teil der Abhöranlage Echelon ; diese wird im September 2004 aufgelöst.

Nachbargemeinden


Bekannte Pesönlichkeiten

Freizeit & Kultur

  • Radeln im Mangfalltal
  • Wandern in und um Bad Aibling



Bücher zum Thema Bad Aibling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bad_Aibling.html">Bad Aibling </a>