Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Bahnhof


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Historischer Kopfbahnhof: Görlitzer Bahnhof in Berlin 1928

Ein Bahnhof ist eine Verkehrs- und Betriebsanlage der Eisenbahn . Laut strenger Definition muss ein Bahnhof mindestens eine Weiche verfügen und Züge müssen enden kreuzen oder überholen dürfen. Somit ist Zugangsstelle ohne Weiche kein Bahnhof sondern ein Haltepunkt . Gibt es mehrere Bahnhöfe an einem von denen einer den anderen betrieblich übergeordnet oder das zumindest historisch einmal war wird in der Regel als Hauptbahnhof bezeichnet.

Umgangssprachlich versteht man unter einem Bahnhof der Regel eine Anlage an der Reisende Güter auf Züge oder von diesen herunter oder Züge neu zusammengestellt oder umgruppiert werden

Unterscheidung

Man unterscheidet nach Funktionen und Ausstattung Güterbahnhöfe Rangierbahnhöfe (z. B. Maschen bei Hamburg) oder besonderen Funktionen z. B. Hafenbahnhöfe (z.B. Weserbahnhof Bremen ) Fährbahnhöfe Grenzbahnhöfe (z. B. Frankfurt (Oder) ) oder Flughafenbahnhöfe (z. B. Berlin- Schönefeld ). Außer den Bahnhöfen der öffentlichen Eisenbahnen auch bei größeren Werksbahnen von Bergwerken und eigene Werks- oder Industriebahnhöfe (z. B. BASF in Ludwigshafen ).

Fürth Hauptbahnhof v.SO. (2. Nov. 2003)

Nach Lage des Empfangsgebäudes und der zueinander unterscheidet man Kopfbahnhöfe (z. B. Leipzig Hbf München Hbf) Anschlussbahnhöfe Inselbahnhöfe (z. B. Halle (Saale) Hbf) Kreuzungsbahnhöfe (z. B. Hannover Hbf) Keilbahnhöfe (z. B. Wunstorf ) Turmbahnhöfe (z. B. Berlin Lehrter Bahnhof im und Durchgangsbahnhöfe.

Nach der Relation unterschieden werden Endbahnhöfe Unterwegsbahnhöfe.

Der größte Personenbahnhof Deutschlands ist seit Umbau des Leipziger Hauptbahnhofs und dem damit Abbau einiger Gleise der Frankfurter Hauptbahnhof in Frankfurt am Main . Die Stadt Vienenburg ( Niedersachsen Landkreis Goslar ) hat den ältesten Bahnhof Deutschlands vorzuweisen.

In den Anfangsjahren der Eisenbahn wurden vorzugsweise an den großen deutschen Flüssen in Festungen eingebunden. Ein sehr anschauliches Beispiel für Art der Architektur ist der Bahnhof innerhalb Festung Minden an der Weser .

Siehe auch: Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden U-Bahnhof Regionalbahnhof Fernbahnhof

Weblinks



Bücher zum Thema Bahnhof

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bahnhof.html">Bahnhof </a>