Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Balingen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Landkreis : Zollernalbkreis
Fläche : 90 34 km²
Einwohner : 34.324 (30.09.2003)
Bevölkerungsdichte : 380 Einwohner/km²
Höhe : 517 m ü. NN
Postleitzahl : 72301-72336
Vorwahl : 07433
Geografische Lage : 48° 17' n. Br.
08° 51' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : BL
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 4 17 002
Gliederung des Stadtgebiets: 13 Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Färberstr. 2
72336 Balingen
Website: www.balingen.de
E-Mail-Adresse: stadt@balingen.de
Politik
Oberbürgermeister : Dr. Edmund Merkel

Balingen ist eine Große Kreisstadt 60 km südlich von Stuttgart . Sie besteht aus der Kernstadt sowie Ortsteilen Frommern Weilstetten Erzingen Endingen Roßwangen Zillhausen Stockenhausen Ostdorf Heselwangen und Engstlatt.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Bei der Stadt ist der Heuberg schwäbische Blocksberg und eine Schwefelquelle (1724 entdeckt).

Geschichte

Balingen war ursprünglich Besitztum der Grafen Zollern erhielt schon 1206 Stadtrechte und kam 1403 durch Kauf an Württemberg .

Balingen war Oberamtsstadt im württembergischen Schwarzwaldkreis an der Eyach (517 m ü. M.) und der Tübingen-Sigmaringen der Württembergischen Staatsbahn ist seit den von 1724 und 1809 regelmäßig erbaut hat ein Amtsgericht 2 (in der Stadtkirche das Grabmal Friedrichs von (1880) 3.252 meist evangelische Einwohner welche Trikotweberei und Schuhfabrikation und Viehhandel treiben.

Wirtschaft

Verkehr

Durch Balingen führt die Bundesstraße B 27 . Diese Verbindet die Stadt nach Norden dem Großraum Stuttgart und nach Süden mit Schaffhausen in der Schweiz .

Der Öffentliche Nahverkehr wird durch den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO) gewährleistet. Die Stadt befindet sich der Wabe 331. Für die Stadt selbst der Stadttarif 31.

Städtepartnerschaften

  • 1980 Partnerschaft mit der französischen Stadt Royan.

Weblinks

Städte und Gemeinden im Zollernalbkreis :
Albstadt | Balingen | Bisingen | Bitz | Burladingen Dautmergen | Dormettingen | Dotternhausen | Geislingen | Grosselfingen | Haigerloch | Hausen am Tann | Hechingen | Jungingen | Meßstetten | Nusplingen Obernheim | Rangendingen | Ratshausen | Rosenfeld | Schömberg | Straßberg | Weilen unter den | Winterlingen | Zimmern unter der Burg




Bücher zum Thema Balingen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Balingen.html">Balingen </a>