Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Ballett


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ballett (vom italienischen balletto dem Diminutiv von ballo = Tanz ) bezeichnet
  • eine Tanzvorstellung auf einer Bühne zu Musikbegeleitung wobei die Darbietung hauptsächlich aus Tanz oder Teil eines größeren Werkes ( Oper Operette Musical ) sein kann
  • eine Kunstform/Sparte am Theater neben Oper und Schauspiel
  • ein Bühnenwerk bei dem der Tanz im Mittelpunkt
  • ein Musikstück das als Begleitung für Bühnentanz wurde (Ballettmusik)
  • ein Tänzerensemble am Theater ( Corps de Ballett ).

Im klassischen Ballett wird mit den von Musik Tanz Körpersprache Mimik Kostümen und eine Geschichte erzählt. Dabei unterstützen sich die Elemente gegenseitig.

Inhaltsverzeichnis

Ballettmusik

Schon in der Barockzeit wurde die oftmals spezielle für ein Ballett komponiert. Besonders der Blütezeit des Balletts in der zweiten des 19. JH. In Sankt Petersburg wurde Komposition auf die Gegebenheiten des Theaters und Grösse und Zusammensetzung des Ensembles abgestimmt.

Bekannte Komponisten und ihre Ballette


Ballett Kompanien

Kostüme

In der Geschichte des Balletts haben sich die Kostüme entsprechend dem verändert. Im Laufe der Jahre wurden sie und leichter. Damit wurde der Weg frei anspruchsvollere und technisch schwierigere Bewegungsabläufe. Noch heute die Kostüme nur unwesentlich variiert. So trägt immer ein knielanges Kleid und die Schwäne Schwanensee sind selbst für einen Laien leicht erkennen. Bei den Damenkostümen unterscheidet man zwischen langen Tüllrock für Geisterwesen aus dem Weißen z.B. bei Giselle dem schmalen langen Kleid Romeo und Julia und dem Tutu einem steifen abstehenden der das bekannteste Ballettkostüm darstellt z.B. Schwanensee oder auch Paquita und aus dem stammt.

Ballettbegriffe

Da die Geschichte des Balletts in Frankreich beginnt sind noch heute meisten Begriffe der Ballettsprache französischen oder italienischen

  • Arabesque
    Dabei steht die Tänzerin auf einem Bein andere Bein wird mit gestrecktem Knie nach gehoben.
  • Attitude
    Bei dieser Pose steht die Tänzerin auf Bein das andere wird nach hinten zur oder nach vorne gehoben. Das Knie des ist dabei angewinkelt.
  • Battement
    Bezeigung für Bewegungen des Spielbeins
  • Echappé
    Sprung aus einer geschlossenen in eine offene
  • Entrée
    Einzelner Szenenauftritt eines Tänzers
  • Frappé
    Schneller Wechsel des Spielbeins hinter und vor Standbein
  • Glisse
    Gleitschritt dicht über dem Boden
  • Pas de Deux
    Eigentlich Tanz für zwei. Ein Grand Pas Deux wird in fünf Phasen unterteilt: Entée Variationen für den Tänzer Variationen für die Coda
  • Jeté
  • Developé
  • Sourté
    Sprung
  • Pas
    Schritt -> Pas de Chat (Katzensprung)

Siehe auch: Ausdruckstanz Choreographie Liste berühmter Tänzer Modern Dance Tanz Tanztheater

Weblinks

Ballet (Englisch)
Ballett Deutschland
Hamburg Ballett Homepage
Ballett Frankfurt Homepage



Bücher zum Thema Ballett

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ballett.html">Ballett </a>