Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Barmen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Barmen früher eine eigenständige Stadt ist heute Ortsteil von Wuppertal .

Mehrere Unternehmen darunter der Barmer Bankverein die Barmer Ersatzkasse und die Barmenia den Namen dieser Stadt. Bekannt ist auch sog. Barmer Erklärung mit der sich die Bekennende Kirche mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander setzte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name Barmen wird 1070 das Mal urkundlich erwähnt. 1807 wurde Barmen als anerkannt.

1922 werden Langerfeld mit 16.100 Einwohnern und mit 3.500 Einwohnern in den Stadtkreis Barmen

Durch das Gesetz über die kommunale Neugliederung des rheinisch-westfälischen vom 29. Juli 1929 wurde Barmen zusammen mit den Cronenberg Elberfeld Ronsdorf und Vohwinkel zunächst zu "Barmen-Elberfeld" vereinigt. Noch im Jahr beschloss die Stadtverordnetenversammlung der neu gegründeten dem Preussischen Staatsministerium vorzuschlagen die Stadt in umzubenennen. Dem Vorschlag wurde im Januar 1930 stattgegeben.

Persönlichkeiten

Einwohnerentwicklung


Weblinks



Bücher zum Thema Barmen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Barmen.html">Barmen </a>