Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Basalt



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Basaltsäulen auf dem Parkstein in Nordostbayern

Basaltsteinbruch in Nordostbayern

Basalt ist ein vulkanisches meist schwarzes Gestein das aus einer Mischung von Eisen - und Magnesium silikaten mit Olivin und Pyroxen sowie Ca-reichen Feldspäten ( Plagioklas ) besteht. Wenn Lava erkaltet entstehen nicht selten mehreckige meterlange die sich senkrecht zur Abkühlungsfläche bilden.

Alle Ozeanböden bestehen aus Basalt. Sie Teil der unteren Erdkruste meist bedeckt von mächtigen Meeres sedimenten . Entlang der weltumspannenden mittelozeanischen Rücken steigt die Lava empor und erzeugt den Druck der erkaltetenden Gesteinsschmelze Kontinentalverschiebung und Plattentektonik . Je nach Entstehungsort bezeichnet man den als MORB (middle ocean ridge basalt an Spreizungszonen zwischen zwei ozeanischen Platten) CMB (continental basalt an Subduktionszonen zwischen ozeanischer und kontinentaler Platte) IAB arc basalt an Subduktionszonen zwischen zwei ozeanischen oder OIB (ocean island basalt an Hot-Spots innerhalb einer Platte).

Basalt kommt aber auch auf dem Festland vor und ist meist an tektonische wie etwa Grabenbrüche gebunden.

Basalt ist darüber hinaus ein häufiges auf allen terrestrischen Planeten ( Merkur Venus Mars ) und dem Mond .

Viele Meteoriten besitzen die gleiche chemische Zusammensetzung wie Mit ihrer Hilfe können wir Rückschlüsse über Entstehung unseres Sonnensystems ziehen.

Als Baustoff findet Basalt aufgrund seines schwer zu bearbeitenden aber nicht zu spröden hauptsächlich für den Unterbau von Straßen und Bahngleisen Verwendung.

Vorkommen von Basalt:

  
Siehe auch: Liste der Gesteine

Weblinks



Bücher zum Thema Basalt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Basalt.html">Basalt </a>