Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Bayreuth


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
 
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Oberfranken
Kreis : Kreisfreie Stadt
Fläche : 66 91 km²
Einwohner : 74 502 (2003)
Bevölkerungsdichte : 1.114 Einwohner/km²
Höhe : 344 m ü. NN
Postleitzahlen : 95401-95448
Vorwahl : 0921
Geografische Lage : 49° 57' 00" n. Br.
11° 34' 60" ö. L.
KFZ-Kennzeichen : BT
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 09 4 62 000
Adresse der Stadtverwaltung Luitpoldplatz 13
95444 Bayreuth
Website: www.bayreuth.de
E-Mail-Adresse: poststelle@stadt.bayreuth.de
Politik
Oberbürgermeister : Dr. Dieter Mronz ( SPD )

Bayreuth ist die größte Stadt im Regierungsbezirk Oberfranken in Bayern. Sie wurde 1194 als Baierrute erstmals urkundlich erwähnt. Bayreuth liegt am Main zwischen dem Fichtelgebirge und der Fränkischen Alb .

Weltberühmt ist Bayreuth durch die jährlich Richard-Wagner-Festspiele die im Festspielhaus auf dem Grünen stattfinden.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten

  • Richard-Wagner-Festspielhaus [1]
  • Markgräfliches Opernhaus [2]
  • Eremitage
  • Neues Schloss mit Hofgarten [3]
  • Ordenskirche St. Georgen [4]
  • Schlosskirche [5]
  • Spitalkirche [6]
  • Stadtkirche [7]
  • Stiftskirche [8]
  • Pfarrkirche St. Johannis [9]

Museen

  
Bayreuth ist Universitätsstadt . [ [31] ]

Partnerstädte

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

  • Theodor von Zwehl Regierungspräsident ( 1866 )
  • Karl Alexander von Burchtorff Regierungspräsident ( 1892 )
  • Otto von Bismarck Reichskanzler ( 1895 )
  • Gustav Ritter von Meyer Justizrat ( 1897 )
  • Adolf Wilhelm Benedikt von Groß Förderer der Richard-Wagner-Festspiele ( 1901 )
  • Dr. Rudolph Freiherr von Roman zu Schernau ( 1906 )
  • Dr. Hans Richter Dirigent ( 1913 )
  • Siegfried Wagner Sohn des Dichterkomponisten Richard Wagner (1913)
  • Dr. Christian Ritter von Langheinrich wegen besonderer im 1. Weltkrieg ( 1916 )
  • Christian Ritter von Popp wegen besonderer Tapferkeit 1. Weltkrieg ( 1918 )
  • Dr. Leopold von Casselmann Oberbürgermeister ( 1919 )
  • Wilhelm Ritter von Eitzenberger wegen besonderer Tapferkeit 1. Weltkrieg (1919)
  • Houston Stewart Chamberlain ( 1922 )
  • Hans Paul Freiherr von Wolzogen Schriftsteller Herausgeber "Bayreuther Blätter" (1922)
  • Karl Muck Generalmusikdirektor langjähriger Dirigent der Richard-Wagner-Festspiele ( 1926 )
  • Otto Ritter von Strößenreuther Regierungspräsident (1926)
  • Heinrich Bales Förderer der Richard-Wagner-Gedenkstätte ( 1928 )
  • Robert Bartsch Förderer der Richard-Wagner-Gedenkstätte (1928)
  • Ursel Gossmann (1928)
  • König Ferdinand von Bulgarien unterstützte die Richard-Wagner-Festspiele
  • Gräfin Blandine Gravina ( 1933 )
  • Hans Georg Hofmann Regierungspräsident (1933)
  • Heinrich Popp Bürgermeister (1933)
  • Albert Preu Oberbürgermeister (1933)
  • Hans Schemm NS-Gauleiter (1933)
  • Ludwig Siebert Ministerpräsident (1933)
  • Daniela Senta Thode von Bülow (1933)
  • Dr. Arturo Toscanini Dirigent (1933)
  • Winifred Wagner Schwiegertochter von Richard Wagner und Ehefrau Siegfried Wagner (1933)
  • Adolf Hühnlein Korpsführer des NSKK ( 1937 )
  • Richard Strauss Komponist und Dirigent ( 1949 )
  • Professor Hans Knappertsbusch Generalmusikdirektor längjähriger Dirigent der ( 1953 )
  • Hans Rollwagen Oberbürgermeister ( 1958 )
  • Dr. Konrad Pöhner Staatsminister ( 1967 )
  • Dr. Fritz Meyer I Rechtsanwalt und Kommunalpolitiker ( 1972 )
  • Karl Seeser Kommunalpolitiker (1972)
  • Wolfgang Wagner Enkel Richard Wagners Festspielleiter ( 1976 )
  • Peter Färber Gymnasiallehrer und Stadtrat ( 1996 )

Söhne und Töchter der Stadt


Verkehr

Schiff Bayreuth

BAYREUTH ist der Name des 2003 in gestellten Schiffes des Bundesgrenzschutz mit der Hull-Number BG25. Das Schiff in Cuxhaven stationiert und fährt Seestreife in der Das Schiff und die Stadt sind durch Patenschaft verbunden.

Weblinks


Landkreise und Kreisfreie Städte in Bayern :
Aichach-Friedberg | Altötting | Amberg | Amberg-Sulzbach | Ansbach (Stadt) | Ansbach (Land) | Aschaffenburg (Stadt) | Aschaffenburg (Land) | Augsburg (Stadt) | Augsburg (Land) | Bad Kissingen | Bad Tölz-Wolfratshausen | Bamberg (Stadt) | Bamberg (Land) | Bayreuth (Stadt) | Bayreuth (Land) | Berchtesgadener Land | Cham | Coburg (Stadt) | Coburg (Land) | Dachau | Deggendorf | Dillingen | Dingolfing-Landau | Donau-Ries | Ebersberg | Eichstätt | Erding | Erlangen | Erlangen-Höchstadt | Forchheim | Freising | Freyung-Grafenau | Fürstenfeldbruck | Fürth (Stadt) | Fürth (Land) | Garmisch-Partenkirchen | Günzburg | Haßberge | Hof (Stadt) | Hof (Land) | Ingolstadt | Kaufbeuren | Kelheim | Kempten | Kitzingen | Kronach | Kulmbach | Landsberg/Lech | Landshut (Stadt) | Landshut (Land) | Lichtenfels | Lindau | Main-Spessart | Memmingen | Miesbach | Miltenberg | Mühldorf/Inn | München (Stadt) | München (Land) | Neuburg-Schrobenhausen | Neumarkt/Opf. | Neustadt/Aisch-Bad Windsheim | Neustadt/Waldnaab | Neu-Ulm | Nürnberg | Nürnberger Land | Oberallgäu | Ostallgäu | Passau (Stadt) | Passau (Land) | Pfaffenhofen/Ilm | Regen | Regensburg (Stadt) | Regensburg (Land) | Rhön-Grabfeld | Rosenheim (Stadt) | Rosenheim (Land) | Roth | Rottal-Inn | Schwabach | Schwandorf | Schweinfurt (Stadt) | Schweinfurt (Land) | Starnberg | Straubing | Straubing-Bogen | Tirschenreuth | Traunstein | Unterallgäu | Weiden/Opf. | Weilheim-Schongau | Weißenburg-Gunzenhausen | Wunsiedel | Würzburg (Stadt) | Würzburg (Land)



Bücher zum Thema Bayreuth

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bayreuth.html">Bayreuth </a>