Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Bee Gees



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Bee Gees
Gründung 1962
Genre Pop
Website Offizielle Homepage
Bandmitglieder
Gesang Barry Gibb Robin Gibb
Gitarre Barry Gibb
Bassgitarre Maurice Gibb
Keyboard > }

Die Bee Gees waren eine britische Popgruppe .

Sie bestand aus den drei Gibb Barry Gibb und den Zwillingen Robin und Maurice Gibb die in Australien geboren wurden und aufwuchsen. Sie traten schon als Kinder auf hatten 1964 mit Spicks and specks ihren Hit in ihrem Heimatland. Damals spielte Vince noch Schlagzeug. Kurz darauf reiste die Band Großbritannien und konnte dort rasch weitere Hits In den späten sechziger Jahren hatten sie mit saccharinsüßen Popsongs von denen wohl Massachussetts (1967) am bekanntesten geworden ist. Dabei die Texte surreal bis unsinnig ("Now I've that the world is round and of it rains every day"). Aber die großzügig Songs mit dem zuckrigen Harmoniegesang kamen beim an; einige davon sind zu Welthits geworden.

In den frühen 1970er Jahren zerbrach Band weil die Brüder Gibb zum Teil Probleme wie Alkoholsucht Scheidungen oder Schulden bewältigen Der Sound der frühen Jahre kam beim kaum mehr an die Gibbs nahmen Solo-Platten Vince Meloney verließ die Band.

Erst der bekannte Produzent Robert Stigwood die Bee Gees wieder zusammen und überredete ihren Sound zu aktualisieren. Er unterlegte den mit pulsierenden Disco-Beats und machte die Bee erfolgreicher denn je weil er genau den der Jugend traf. Der Soundtrack zum Film Night Fever mit Welthits wie Stayin' Alive Night Fever und How Deep Is Your Love brach alle Rekorde. Das Album zum ist bis heute der meistverkaufte Soundtrack aller Der unverkennbare dreistimmige Falsett-Gesang der drei Brüder zum Markenzeichen der Bee Gees und der Disco-Ära.

Nach dem Hoch kam der Fall Disco Sounds und es wurde still um Gruppe. Nur Robin Gibb verzeichnete als Solo Künstler einige Erfolge Europa.

Zehn Jahre später feierten Die Brüder ein erneutes Comeback mit dem Hit You Win Again (1987) und bewiesen dass sie auch den "Helium-Sound" erfolgreiche Musik machen konnten . vor der Veröffentlichung ihres Albums One auf dem sie vereint als Gibb-Quartett wollten verstarb ihr jüngster Bruder Andy Gibb der bis dahin als Solokünstler bekannt war.

Mit einigen Nummer 1 Hits für Künstler wie Barbra Streisand Dionne Warwick ( Heartbreaker ) Diana Ross Dolly Parton und Kenny Rogers ( Islands in the stream )und zuletzt Celine Dion ( Guilty )bewiesen sie dass sie zu den populärsten der Pop-Geschichte gehören. Jüngere Bands erzielten mit ihrer Songs Hit-Erfolge.

Das letzte Studioalbum der drei Brüder 2001 This Is Where I Came In auf dem sie zu ihrem ursprünglichen zurückgefunden haben.

Am 12.Januar 2003 erlitten die Bee einen grossen Verlust durch den Tod von Maurice Gibb .

Die Gibb-Brüder leben seit langem in (USA). Im Mai 2004 erhielten Barry Gibb und sein Bruder Robin (54) die beiden lebenden Mitglieder der Bee Gees in Manchester Ehrendoktorwürde der Universität. Robin Gibb nahm auch Ehrendoktorwürde entgegen die posthum an seinen verstorbenen Maurice ging.

Diskografie (Auszug)

  • First 1967
  • Odessa 1969
  • Cucumber Castle 1970
  • Main Course 1975
  • Children Of The World 1976
  • Here at last - Live 1977
  • Saturday Night Fever 1977
  • Spirits Having Flown 1979
  • E.S.P. 1987
  • One 1989
  • Still Waters 1997
  • One Night Only (live) 1998
  • This Is Where I Came In 2001

Siehe auch

Portal Musik Liste von Musikgruppen Liste bekannter Popmusiker und Popmusikgruppen Liste bekannter Rockbands

Weblinks




Bücher zum Thema Bee Gees

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bee_Gees.html">Bee Gees </a>