Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Begleithund


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Im Prinzip kann jeder Haushund ein Begleithund sein oder werden. Er ist dem Familienhund gleich oder ähnlich hat jedoch eine Ausbildung. Der Begleithund sollte ohne Schwierigkeiten überall mit hingenommen können und sich gegenüber fremden Menschen und friedlich und sicher verhalten.

siehe auch: Hundeausbildung

Eigenschaften

Positive Wesenseigenschaften

  • Wesenssicherheit
  • enge Bindung an seinen Herrn
  • hohe Reizschwelle
  • gute Führigkeit
  • Unerschrockenheit
  • Beutetrieb
  • Furchtlosigkeit
  • Bringtrieb
  • eine gewisse Härte
  • Spürtrieb
  • allgemein friedlich-friedfertige Grundstimmung

unerwünschte negative Wesenseigenschaften

  • Wesensmängel
  • niedrige Reizschwelle
  • Ängstlichkeit
  • Kampftrieb
  • Scheuheit
  • Schärfe
  • ausgeprägtes Misstrauen
  • Stöbertrieb und Jagdtrieb



Bücher zum Thema Begleithund

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Begleithund.html">Begleithund </a>