Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Berliner Fernsehturm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Berliner Fernsehturm

Der Berliner Fernsehturm ist das höchste Gebäude Deutschlands. Im 1964 entschied der SED -Parteichef Walter Ulbricht einen Fernsehturm am Alexanderplatz errichten zu lassen. Die Architektur geht eine Idee von Hermann Henselmann und Jörg zurück beteiligt an der Planung waren später anderem Walter Herzog und Herbert Aust. Am 4. August 1965 war Baubeginn. Nach nur 53 Monaten wurde er am 3. Oktober 1969 in Betrieb genommen. Er gehört zu Sehenswürdigkeiten in Berlin und zählt jährlich rund eine Million Vorbild für die Konstruktion als Betonnadel war Stuttgarter Fernsehturm . Am Fuß des Turms gibt es Anlage mit Ausstellungshallen Cafes und Restaurant einem sehr charakteristischen Dach und einer Treppenanlage in deren Hauptachse der Neptunbrunnen von Reinhold Begas aufgestellt wurde.

  • Höhe der Antennenspitze : 368 03 m (vor dem Antennenumbau m)
  • Mittlere Höhe der Kugel : 212 m
  • Aussichtsetage auf 203 78 m
  • Telecafé auf 207 53 m (2 pro Stunde)

  • Durchmesser des Fußes 32 m
  • Durchmesser der Aussichtsetage 24 m
  • Durchmesser des Telecafé 29 m

  • Gewicht des Betonschaftes: 26.000 t
  • Gewicht der Kugel: 4.800 t
  • Geschwindigkeit der Fahrstühle : 6 m/s

Die zwei Ringe am Betonschaft unterhalb Kugel sind Rettungsplattformen für den Notfall. Dorthin sich alle Besucher begeben falls ein Brand in der Kugel auftritt. Dort kann bis zur Löschung ausharren oder über eine weiter hinabsteigen. Wegen der Bodenbeschaffenheit Berlins hat Fernsehturm ein sehr flaches Fundament von nur 30 cm Dicke. Es sich dafür aber über die gesamte Fläche Alexanderplatzes um dem Gebäude Halt zu geben.

Viele Berliner nennen den Turm umgangssprachlich fälschlicherweise "Fernsehnturm".

Siehe auch

Weblinks



Bücher zum Thema Berliner Fernsehturm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Berliner_Fernsehturm.html">Berliner Fernsehturm </a>