Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Bernardo Bellotto


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Bernardo Bellotto genannt Canaletto (* 30. Januar 1721 in Venedig 17. November 1780 in Warschau ) war italienischer Maler und ist für seine fotorealistischen Gemälde Städten (z.B. Dresden ) bekannt.

Der junge Bernardo ging bei seinem Giovanni Antonio Canal (1697-1768) in die Lehre und wurde auch wie sein Onkel mit dem Künstlernamen Canaletto bezeichnet.

Er malte Gemälde von Stadtlandschaften die die Verwendung einer Camera Obscura bei der Zeichnung sehr realistisch die des 18.Jahrhunderts wiedergeben. Da er in Sachsen unter August dem Starken Hofmaler wurde existieren von Dresden Pirna und der Festung Königstein (Sächsische Schweiz) bekannte Canaletto Bilder.

Berühmt wurde besonders ein Gemälde der Dresden mit dem so genannten Canaletto-Blick . Es zeigt das Zentrum von Dresden der Hofkirche der Frauenkirche und der Brühlschen Terasse von der Neustädter Elbseite aus.

Werke

(Auswahl)
  • Neustädter Markt Gemäldegalerie Dresden
  • Dresden Altmarkt Gemäldegalerie Dresden
  • Dresden Elbufer (Canaletto-Blick) Gemäldegalerie Dresden



Bücher zum Thema Bernardo Bellotto

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bernardo_Bellotto.html">Bernardo Bellotto </a>