Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. November 2017 

Bernhard Heiliger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bernhard Heiliger (* 11. November 1915 in Stettin 25. Oktober 1995 in Berlin) war ein deutscher Bildhauer .

Nach einer Steinbildhauerlehre und einer Ausbildung der Stettiner Werkschule für Gestaltende Arbeiten studierte an der Berliner Kunsthochschule bei Arno Breker und Richard Scheibe . 1939 hielt er sich in Paris auf er mit Aristide Maillol zusammenkam und Arbeiten von Auguste Rodin und Constantin Brancusi studierte. 1941 wurde er zum Kriegsdienst einberufen und die Ostfront abkommandiert. 1944 desertierte er und versteckte sich bis in Norddeutschland. Von 1947 bis 1949 hatte Heiliger einen Lehrauftrag an der für angewandte Kunst in Berlin-Weißensee. 1949 berief Karl Hofer an die Hochschule für Bildende (seit 2001 Universität der Künste) in Berlin. Bernhard nahm 1956 an der Biennale in Venedig und drei mal an der documenta in Kassel teil ( 1955 1960 und 1964 ). 1956 wurde er mit dem großen Kunstpreis Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet 1974 erhielt er das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland 1975 den Lovis-Corinth-Preis. 1996 wurde die Bernhard-Heiliger-Stiftung

Sein künstlerisches Werk reicht von expressiven und Portraitköpfen bedeutender Personen seiner Zeit bis zu abstrakten Großskulpturen im öffentlichen Raum die ihrer Ästhetik an Werke Henry Moores erinnern.

Inhaltsverzeichnis

bedeutende Werke

Einzelausstellungen (Auswahl)

  • Bernhard Heiliger Retrospektive Kunst- und Ausstellungshalle der Deutschland Bonn 1995
  • Retrospektive Nationalmuseum Stettin ( Polen ) 1998
  • Bernhard Heiliger – Die Köpfe Georg Kolbe Museum Berlin 2001

Bücher und Kataloge

  • Bernhard Heiliger – Die Köpfe Wienand Verlag 2000
  • Lothar Romain Siegfried Salzmann: Bernhard Heiliger Propyläen 1989

Weblink



Bücher zum Thema Bernhard Heiliger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bernhard_Heiliger.html">Bernhard Heiliger </a>