Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Bezirk Halle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Bezirk Halle wurde 1952 nach Auflösung der Länder der DDR als einer von insgesamt 14 Bezirken (ohne Ost-Berlin) eingerichtet. Er umfasste folgenden Stadt- und Landkreise :

Stadtkreise :

Landkreise :

  1. Artern
  2. Aschersleben
  3. Bernburg
  4. Bitterfeld
  5. Eisleben
  6. Gräfenhainichen
  7. Hettstedt
  8. Hohenmölsen
  9. Köthen
  10. Merseburg
  11. Naumburg
  12. Nebra
  13. Quedlinburg
  14. Querfurt
  15. Roßlau
  16. Saalkreis
  17. Sangerhausen
  18. Weißenfels
  19. Wittenberg
  20. Zeitz

Mit der Wiedererrichtung der Länder auf Gebiet der DDR im Jahre 1990 wurden Bezirke aufgelöst. Der Bezirk Halle wurde dem Sachsen-Anhalt zugeordnet.

Mit der Kreisreform die im Land zum 1. Juli 1994 umgesetzt wurde entstanden den bisherigen Kreisen größere Verwaltungseinheiten.

siehe auch:




Bücher zum Thema Bezirk Halle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bezirk_Halle.html">Bezirk Halle </a>