Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Bundesamt für Strahlenschutz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ist die deutsche Bundesbehörde die den Strahlenschutz zuständig ist. Das Amt ist dem Bundesministerium für Umwelt Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) unterstellt. Das Amt wurde im 1989 gegründet und hat seinen Sitz in Salzgitter .

Das Amt kümmert sich vor allem den Schutz vor radioaktiven Strahlen beschäftigt sich zunehmend aber auch dem Schutz vor anderen elektromagnetischen Strahlen.

Das Amt nimmt die Vollzugsaufgaben des nach dem Atomgesetz und dem Strahlenschutzvorsorgegesetz wahr. Es erfüllt auf den Gebieten des Strahlenschutzes der kerntechnischen der Beförderung radioaktiver Stoffe und der Entsorgung Abfälle.

Präsident des Amtes ist derzeit Wolfram

Weblinks



Bücher zum Thema Bundesamt für Strahlenschutz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/BfS.html">Bundesamt für Strahlenschutz </a>