Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Bill Clinton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Bill Clinton

Bill Clinton (* 19. August 1946 in Hope ( Arkansas ); gebürtig William Jefferson Blythe IV ) war der 42. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika von 1992 - 2000 . Er war der Nachfolger von George H. W. Bush (Senior) und der Vorgänger von George W. Bush (Junior). Er gehört der demokratischen Partei an. Er ist mit Hillary Clinton verheiratet.

Er begann sich schon früh für Politik zu interessieren 1974 kandidierte er für einen Abgeordnetensitz im Repräsentantenhaus unterlag aber nur knapp dem republikanischen Amtsinhaber John Paul Hammerschmidt.

1975 heiratet Clinton Hillary Rodham ( Hillary Clinton ) mit der er eine Tochter namens hat.

1976 wurde Clinton in das Amt des Justizministers von Arkansas gewählt. Zwei Jahre später man ihn mit nur 32 Jahren zum Gouverneur von Arkansas dem damals jüngsten Regierungschef eines amerikanischen Bundesstaates .

1991 beschloss er als Präsident zu kandidieren. der gesamten Wahlkampfzeit lag Clinton nicht zuletzt wegen seiner Anknüpfung am historischen Mythos des früheren Präsidenten John F. Kennedy mit deutlichem Vorsprung in Führung.

Bei den Präsidentschaftswahlen vom 3. November 1992 gewann Clinton mit 43 % vor amtierenden George H. W. Bush (38 %) dem unabhängigen Kandidaten Ross Perot (19 %). zog daraufhin am 20. Januar 1993 als 42. Präsident der Vereinigten Staaten Amerika ins Weiße Haus ein.

Als sein Vizepräsident wurde Al(bert) Gore vereidigt.

Clintons vorrangigste Ziele während seiner Amtszeit die Einführung der Krankenversicherung die Aussöhnung mit Vietnam die Bekämpfung von Drogenmissbrauch Waffengewalt und Armut in den USA und in der Welt . Vor allem aber hatte sich Clinton Aufgabe verschrieben die von seinen Amtsvorgängern Ronald und George Bush hinterlassene höchste Staatsverschuldung in Geschichte der USA sowie jährliche Haushaltsdefizite von 200 Milliarden Dollar abzubauen. Außenpolitisch bemühte er um eine Aussöhnung zwischen Israel und den Palästinensern . Der Nato -Einsatz gegen Jugoslawien 1999 wurde von Clinton maßgeblich mitentschieden.

Die Präsidentschaftswahl 1996 gewann er mit 50 % der klar gegen seinen republikanischen Herausforderer Bob Dole (41 %) sowie den unabhängigen Kandidaten Perot (8 %) und wurde somit im bestätigt. Die zweite Amtszeit wurde allerdings durch eine Affäre mit Monica Lewinsky überschattet er konnte aber seine Präsidentschaft 20. Januar 2001 als einer der erfolgreichsten Präsidenten abschließen.

Seit dem Tag seines Ausscheidens aus Amt gehört seine Ehefrau Hillary dem US-Senat

Bill Clinton erhielt den Deutschen Medienpreis 1999 in Baden-Baden .

Die Stadt Aachen ehrte Clinton 2000 dem Karlspreis .

Vorgänger :
George H. W. Bush
Präsidenten der USA Nachfolger :
George W. Bush
Vizepräsident :
Al Gore



Bücher zum Thema Bill Clinton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bill_Clinton.html">Bill Clinton </a>