Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Bilsen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte

Basisdaten
Bundesland : Schleswig-Holstein

Kreis : Pinneberg
Fläche : 6 20 km²
Einwohner : 690 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 111 Einwohner/km²
Höhe : 23 m ü. NN
Postleitzahlen : 25485
Vorwahlen : 04106
Geografische Lage : 53° 46' n. Br.
9° 53' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : PI
Amtliche Gemeindekennzahl : 01056004
Adresse der Amtsverwaltung: Amt Rantzau
Chemnitzstrasse 30
25355 Barmstedt
Website: www.bilsen.de
E-Mail-Adresse: info@bilsen.de
Politik
Bürgermeister : Rainer Ute Harms ( CDU )

Bilsen ist eine Gemeinde nördlich von Hamburg im südlichen Schleswig-Holstein . Es ist eine der 10 Gemeinden Amtsgebiet des Amtes Rantzau im Norden des Pinneberg .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

ca. 14 km nördlichlich von Hamburg unmittelbar an der B4

Wappen

Im November 1977 hat Bilsen ein bekommen die einzelnen Symbole haben die folgende In Silber ein blaues Lilienkreuz Das besonders Kreuz wurde deswegen gewählt weil die Lilie der zahlreichen Symbole Marias als Patronin von war dem Kloster zu dem Bilsen gehörte.

Der rote Querbalken symbolisiert die Bundesstraße Diese mitten durch Bilsen führende Straße ist Nachfolgerin der ersten in Schleswig-Holstein gebauten Kunststraße.

In Silber ein Eichenblatt Es symbolisiert Bilsener Wohld. Die Eiche gilt als der Baum des früheren Waldes (die Schweine wurden die Eichelmast getrieben).

Geschichte

Bilsen - ein Hamburger Klosterdorf ist 850 Jahre alt Eine interessante Geschichte hat kleine Gemeinde Bilsen im Kreis Pinneberg. Das 700 Einwohner zählende Dorf liegt an der Bundesstraße 4 nördlich von Quickborn. So klein Gemeinde ist so bewegt ist doch ihre

In Bilsen findet sich das größte Schleswig-Holsteins (Dreebargen) und in unmittelbarer Nachbarschaft (früher Bilsen gehörig) liegt ein größeres Hünengräberfeld (Süllberge). Gräber aus der Bronzezeit wovon noch eine erhaltene Urne im schleswig-holsteinischen Landesmuseum zeugt macht dass das Gebiet um Bilsen schon in Bronzezeit Siedlungsgebiet von Menschen war.

Urkundlich erwähnt wird Bilsen aber erst Jahre 1148. In einer Kopie einer Kopie Urkunde Heinrich des Löwen wird von einem de Bilsele" berichtet. Also war Bilsen Sitz angesehenen Adelsgeschlechtes das über hundert Jahre Bilsen haben muss denn es wird 1279 noch im Zusammenhang mit Barmstedt erwähnt. Aus diesem stammt die erste Originalurkunde in der Bilsen "Bilsen" erwähnt wird. Nachdem damals "Normannus de gestorben war wurde das Dorf an "Margarete Barmstede" verkauft. Im Jahre 1340 gehörte Bilsen wenigstens teilweise einem Claus von Wedel der wiederum an Wedekind von Hamme verkaufte. Dessen Henneke und Friedrich vererbten es an die Gertrud welche mit "Henning von Alversloh" genannt Caden verheiratet war. Der lebte auf dem Kaden auf dem heute die internationalen Deutschen ausgetragen werden.

Im Jahre 1385 verkaufte Henning von das Dorf Bilsen an das Kloster Harvestehude Preis von 600 hamburgischen Münzen. Das katholische Harvestehude wurde 1530 im Verlauf der Reformation und die Konventualinnen verjagt. Die inzwischen zum Glauben übergetretenen Nonnen sammelten sich wieder und 1531 im St. Johannis Kloster eine neue Hier lebten sie in Form eines Damenstiftes auch die ehemaligen Besitzungen (wie Bilsen) zugesprochen Die Klosterdamen feierten durchaus fröhliche Feste in und selbst Hamburger Ratsherren und Bürgermeister waren dem kleinen Dorf zu Gast. So ist dass in Bilsen zeitweilig auch über das und Wehe der großen Hansestadt im Süden Dorfes entschieden wurde. Das Hamburger Kloster konnte die Gerichtsbarkeit über die Dorfbewohner ausüben. Erst Jahre 1803 kommt Bilsen nach der Aufhebung Hamburger Domkapitels durch Tausch gegen Alsterdorf unter Herrschaft und wird der Waldvogtei Pinneberg zugeschlagen. gehörte es zum Amt Hemdingen und nach Krieg zum Amt Rantzau.

Wirtschaft

Die Gemeinde Bilsen ist ist ein blühendes Dorf mit einer gesunden Wirtschafts- und Daher zeigt sich die Gemeinde Bilsen in wahrscheinlich in seiner gesamten Geschichte nicht dagewesenen

Ganz besonders hervorheben möchten wir hier großen 4:


Weblinks



Bücher zum Thema Bilsen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bilsen.html">Bilsen </a>