Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Juli 2017 

Bindemittel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bindemittel sind Stoffe durch die Feststoffe mit feinen Zerteilungsgrad (z.B. Pulver ) miteinander bzw. auf einer Unterlage verklebt werden. Bindemittel werdem meist in flüssiger den zu bindenden Füllstoffen zugesetzt.

Beide Stoffe werden intensiv vermischt damit sich gleichmäßig verteilen und alle Partikel des Füllstoffs gleichmäßig mit dem Bindemittel werden. Durch die Art des Bindemittels können Füllstoff neue Verarbeitungs- und Materialeigenschaften verliehen werden.

Stoffe mit denen feste Stoffe nur miteinander verbunden werden sind keine Bindemittel sondern Klebstoffe .

Inhaltsverzeichnis

Anwendungsgebiete

Farben

Bei der Farbherstellung werden Farbpigmente und Bindemittel miteinander vermischt. Das Bindemittel dabei farbneutral sein und die Farbwirkung des nicht beeinträchtigen. Die Art des Bindemittels wird die Maltechnik den Malgrund und die gewünschten der Farbe (Trocknung Glanz Deckkraft) bestimmt.

Als Farbbindemittel sind gebräuchlich:

Baustoffe

Bindemittel in Baustoffen sind meist mineralische die durch Kristallistation eine hohe Festigkeit erreichen.

Gebräuchliche Bindemittel in Baustoffen sind:

Lebensmittel

Bindemittel in Lebensmitteln haben die Aufgabe Speisen die gewünschte Konsistenz zu geben. Hier kommen Eiweisse und Kohlenhydrate zur Anwendung. Sie müssen neutral oder geschmacklich der zu bindenden Speise und sein.

Bindemittel in Lebensmitteln sind:




Bücher zum Thema Bindemittel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bindemittel.html">Bindemittel </a>