Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Biometrie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Biometrie beschäftigt sich mit der Vermessung quantitativer Merkmale von Lebewesen . Hierzu werden statistische Verfahren angewendet. Oft zur Bearbeitung große Datenmengen erforderlich die erst speziellen Techniken der Informationstechnologie beherrschbar werden. Die Biometrie" beschäftigt sich mit der Anwendung statistischer in Human- und Veterinärmedizin in Land- und Forstwirtschaft in der Biologie sowie in verwandten Die "neuere Biometrie" beschäftigt sich insbesondere mit Merkmalen von Menschen. Aus verschiedenen biometrischen Daten auf eine Person geschlossen. Diese kann sich authentifizieren (aus einem definierten Personenkreis) etwa gegenüber oder sie wird identifiziert (aus einem undefinierten

Biometrische Merkmale

Als biometrisches Datum werden u.a verwendet:


Die Unterschrift eines Menschen ist ein biometrisches Datum . Graphologen können damit einen Menschen identifizieren. dem Unterschreiben mittels eines drucksensitiven Stiftes gibt ein persönliches Geheimnis preis. Man könnte durch Daten eine Unterschrift herstellen die dann von Graphologen nicht mehr von einer eigenhändigen unterscheidbar Um diesem Problem zu begegnen wird die elektronische Unterschrift bei der Übernahme eines Paketes nur einer mathematischen Einwegfunktion elektronisch gespeichert mit der die Unterschrift reproduziert werden kann.

Österreichische Parlamentarier stehen neuen biometrische Verfahren ohne gegenüber. Das Parlament wurde mit einem Funknetz WLAN ausgestattet und die Abgeordneten bekamen Laptops mit einem Fingerabdruckscanner . An einem Seiteneingang wurde eine biometrische installiert.

Die Erfassung von realtive allgemeinen Körpermerkmalen Tradition (im Pass die Augenfarbe oder Körpergröße) ihre datenbankmäßige Erfassung bringt neue Probleme. Körpermerkmale werden vielfach präventiv erfasst und werden zum öffentlichen

Seit Oktober 2003 wird ein Fingerabdruck im Visum verlangt werden um in die USA als Ausländer einreisen zu dürfen.

Bei "Smart Cards" bleiben biometrische Daten den Händen der Besitzer ohne zentrale Datenbank. werden nur ca. 40 Zahlenpaare ( Hash-Wert ) aber noch nicht der jeweilige Fingerabdruck.

siehe auch: Daktyloskopie Iris-Erkennung

Weblinks




Bücher zum Thema Biometrie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Biometrie.html">Biometrie </a>