Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Bistum Essen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karte
Basisdaten
Bischof : Dr. Felix Genn
Weihbischöfe : Franz Grave
Franz Vorrath
Generalvikar : Prälat Dieter Schümmelfeder
Erzbistum : Köln
Dekanate : 11
Pfarreien : 100
Fläche : 1.877 km²
Einwohner : 2.659.652 (31.12.2002)
Katholiken : 988.380
Anteil: 37 2%
Anschrift: Zwölfling 16
45127 Essen
Website: http://www.bistum-essen.de/
E-Mail-Adresse: bistum@bistum-essen.de

Das Bistum Essen liegt im Herzen von Nordrhein-Westfalen .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das heutige Bistum Essen wurde im 1958 aus Teilen der Diözesen Köln Münster und Paderborn gegründet. Ein großer Befürworter der Gründung Ruhrbistums war der Kölner Erzbischof Joseph Kardinal Frings .

Frühere Bischöfe

  1. Dr. Franz Kardinal Hengsbach ( 1958 - 1991 )
  2. Dr. Hubert Luthe ( 1992 - 2002 )

Bistumsgliederung

Das Bistum Essen als Suffraganbistum des Erzbistums Köln gliedert sich in die folgenden 9 und 2 Kreisdekanate:

Stadtdekanate

Kreisdekanate

  • Altena-Lüdenscheid
  • Hattingen-Schwelm

Kirchliche Einrichtungen

Bistumsarchiv

Bistumsarchiv Essen
Zwölfling 16
D-45127 Essen

Priesterseminar

Bischöfliches Priesterseminar St. Ludgerus
Kollegstr. 10
44801 Bochum

Klöster

Siehe auch


Erzbistümer und Bistümer in Deutschland :
Aachen | Augsburg | Bamberg | Berlin | Dresden-Meißen | Eichstätt | Erfurt | Essen | Freiburg | Fulda | Görlitz | Hamburg | Hildesheim | Köln | Limburg | Magdeburg | Mainz | München-Freising | Münster | Osnabrück | Paderborn | Passau | Regensburg | Rottenburg-Stuttgart | Speyer | Trier | Würzburg




Bücher zum Thema Bistum Essen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bistum_Essen.html">Bistum Essen </a>