Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Blüte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel handelt von Blüten in der Für andere Bedeutungen des Begriffs "Blüte" siehe Blüte (Begriffsklärung) .

Echte Blüten treten nur bei Blütenpflanzen (Magnoliophyta) auf.

Eine idealisierte Blüte besteht aus modifizierten Blättern die von außen nach innen in Reihenfolge angeordnet sind. (In Klammern ist der entstehende Blattkranz bezeichnet):

  • Kelchblätter (Kelch Calyx)
  • Kronblätter Blütenblätter (Blumenkrone Corolla Corolle)
  • Staubblätter (Androecium Androeceum)
  • Fruchtblätter ( Stempel Gynoecium Gynoeceum)
Der Stempel besteht aus Narbe Griffel und Fruchtknoten (oder Fruchtbauch).

Viele Pflanzen haben Blüten bei denen oder mehrere der vier aufgeführten Kränze zurückgebildet Blüten kommen meist in Mehrzahl an einer vor; neben ihrer eigentliche Wuchsform spielt auch Form des Blütenstandes eine wichtige Rolle bei der Pflanzenbestimmung .

Die Funktion der Blüte ist es Befruchtung einer männlichen Keimzelle ( Pollen ) mit einer weiblichen Keimzelle ( Eizelle ) zu ermöglichen wodurch eine Zygote entsteht aus der sich wiederum der Embryo entwickelt. Diese Befruchtung ist Teil des eines sich geschlechtlich fortpflanzenden Organismus .

Nach der Befruchtung reift ein Samen heran daraus entsteht eine neue Pflanze. Samen sind in der Regel in Früchten eingebettet.

Blütentypen

Die wesentlichen Merkmal der Blüte bei Bestimmung der Pflanzen sind ihre Symmetrie und die Anzahl ("Zähligkeit") der Blätter den einzelnen Kränzen. Desweiteren kommt selbstverständlich noch Farbe der Blätter insbesondere der Kronblätter hinzu diese stärker variieren kann als die beiden Merkmale. Die Stellung des Fruchtknotens in Bezug den Blütenboden ist ebenfalls ein unveränderliches Merkmal Blütenpflanzen. In Einzelfällen können typische Sonderbildungen der vorkommen häufig sind z.B. Nektar -sezernierende Honigblätter.

Da die von Carl von Linné begründete Pflanzensystematik genau auf den morphologischen aufbaute lassen sich zumindest die Familien der allein mit den genannten Merkmalen auseinanderhalten.

Man unterscheidet nach Symmetrieformen :



Bücher zum Thema Blüte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bl%FCte_(Botanik).html">Blüte </a>