Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

Bleiglanz



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Bleiglanz

Bild des Minerals
Chemismus PbS
Kristallsystem kubisch
Kristallklasse <math>\frac{4}{m}3\frac{2}{m}</math>
Farbe bleigrau
Strichfarbe bleigrau
Härte 2 5
Dichte 7 4 bis 7 6
Glanz metallisch
Opazität opak
Bruch muschelig
Spaltbarkeit vollkommen nach [100]
Kristallhabitus Würfel Oktaeder oft auch kombiniert
häufige Kristallflächen ___
Zwillingsbildung ___

Kristalloptik

Brechungsindices ___
Doppelbrechung ___
Pleochroismus ___
optische Orientierung ___
Winkel/Dispersion
der optischen Achsen
2v z ~ ___

weitere Eigenschaften
chemisches Verhalten löst sich in HNO 3
el. Leitfähigkeit Demodulator im Detektorempfänger
ähnliche Minerale ___
Radioaktivität nicht radioaktiv
Magnetismus nicht magnetisch
besondere Kennzeichen ___

Bleiglanz oder Galenit ist ein Mineral der Sulfid -Gruppe mit chemischer Formel PbS. Es kann zu einem Prozent Silber enthalten. Von bleigrauer und Strichfarbe kristallisiert Galenit im kubischen Kristallsystem was sich auch äußerlich an der Würfelform der Kristalle bemerkbar macht. Es hat Härte von 2 5 mit 7 4 7 6 eine sehr hohe Dichte und zeigt metallischen Glanz .

Vorkommen

Galenit kommt massiv oder kristallin vor. Es findet sich in metamorphem Gestein genauso wie in vulkanischen Sulfidlagerstätten dort meist mit Kupfererzen vergesellschaftet. kommt es auch in Erzablagerungen im Riffkalkstein und Dolomitgestein vor.

Lagerstätten:

Bedeutung als Rohstoff

Bleiglanz ist aufgrund seines Bleigehalts von Prozent das wichtigste Erz zur Gewinnung von Blei.

Geschichte

Bleiglanz kann als eines der ersten gelten dass von Menschen bergmännisch abgebaut wurde: die Babylonier verhütteten es auch bei den Römern war es begehrt. Ihr Name für "Galena" lebt heute noch in der wissenschaftlichen Galenit weiter.

Siehe auch: Liste von Mineralen



Bücher zum Thema Bleiglanz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bleiglanz.html">Bleiglanz </a>