Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Blutgefäß


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Als Blutgefäß bezeichnet man im menschlichen oder tierischen eine röhrenförmige Struktur in der das Blut wird. Alle Blutgefäße zusammengenommen bilden den Blutkreislauf . Lymphgefäße sind keine Blutgefäße.

Intakte Blutgefäße sind eine Bedingung für Transport des Blutes bis in die Peripherie des Körpers den ungestörten Blutfluss zurück zum Herzen .

Inhaltsverzeichnis

Einteilung

Blutgefäße werden unterteilt in:
  1. Arterien
  2. Arteriolen
  3. Kapillaren
  4. Venolen
  5. Venen

Anatomischer Aufbau

Die Wand eines Blurgefäßes besteht prinzipiell drei verschiedenen Schichte:
  1. der Tunica intima kurz: Intima
  2. der Tunica media kurz: Media
  3. der Tunica externa. kurz: Adventitia

Die Intima

Die Intima besteht aus einer einzelnen von in der Längsachse des Gefäßes ausgerichteten Endothelzellen . Sie dient dem Gas- Flüssigkeits- und zwischen Blut und umliegendem Gewebe

Media

Die Media besteht je nach Gefäßtyp einer mehr oder weniger ausgeprägten Muskelschicht und einem variablen Anteil von elastischem Bindegewebe . Man unterscheidet z.B. die herznahen Arterien elastischen Typ (siehe Windkesselfunktion ) und die eher distalen Arterien vom muskulären Typ.

Adventitia

Das das Gefäß direkt umgebende Gewebe; evtl. Vasa vasorum.

Siehe auch:

Weblinks



Bücher zum Thema Blutgefäß

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Blutgef%E4%DF.html">Blutgefäß </a>