Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Blutsonntag (Nordirland 1972)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Am 30. Januar 1972 wurde in der nordirischen Stadt Londonderry ein Protestzug von britischen Fallschirmjägern niedergeschossen. Dieses Ereignis wird als Blutsonntag (Bloody Sunday) bezeichnet. Bei diesem Massaker kamen mindestens 14 Menschen ums Leben. Armee behauptete anschließend es wäre auf sie worden sie hätten nur das Feuer erwidert. wurde von den Teilnehmern des Umzuges bestritten. der Folge verschärfte sich der Nordirlandkonflikt die IRA verübte mehrere Anschläge als Racheakt. Eine Untersuchung des Vorfalls durch Lord Widgery bestätigt Behauptungen der Armee. Im Januar 1998 kündigte Tony Blair eine neue Untersuchung unter Lord Saville

Siehe auch: Terrorismus Katholizismus Protestantismus Nordirland



Bücher zum Thema Blutsonntag (Nordirland 1972)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Blutsonntag_(Nordirland_1972).html">Blutsonntag (Nordirland 1972) </a>