Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Bonität


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bonität ist ein Synonym für Kreditwürdigkeit.

Bonität ist als Eigenschaft einer natürlichen oder juristischen Person Basis für die Entscheidung Dritter dieser Kredit einzuräumen. Je besser die Bonität von beurteilt wird um so einfacher ist für sich Kredit zu verschaffen.

Gemäß den im Rahmen der Basel II -Grundsätze festgelegten internationalen Regeln ist die Güte Bonität auch zwingendes Kriterium für den Preis Kredites (des Zinses ).

Die Ermittlung der Bonität einer Person entweder durch den Kreditgeber selbst (z.B. anhand von so genannten im Kreditscoring ) oder dieser bedient sich der Hilfe (siehe hierzu Rating-Agentur ).

In Bezug auf Emittenten von Wertpapieren wird unter Bonität die Fähigkeit verstanden die Emission mit zu bedienen und zu tilgen.

Weblinks



Bücher zum Thema Bonität

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bonit%E4t.html">Bonität </a>