Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. Juni 2018 

Borussia Mönchengladbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Borussia VfL 1900 e.V. Mönchengladbach ist wohl einer der bekanntesten Fußballvereine Deutschland. Ihre beste Zeit hatte die Borussia den Siebziger Jahren als insgesamt 5 Meistertitel wurden. Mit jungen Spielern formte Hennes Weisweiler Mannschaft die Fohlenelf die durch attraktiven und Fußball bekannt wurde. In dieser Zeit kämpfte mit dem FC Bayern München um die Fußballkrone in der Bundesliga.

Neben Fußball wird beim VfL auch Tischtennis und Handball gespielt.

Inhaltsverzeichnis

Daten

  • Gründungsdatum: 1. August 1900
  • Mitglieder: 18.125 (Stand: 17.10.2003)
  • Trainer der Profimannschaft: Holger Fach
  • Vereinsfarben: grün schwarz weiß
  • Trikotfarben: weiß (heim) grün (auswärts)
  • Hauptsponsor: Jever
  • Stadion: Bökelbergstadion ab der Saison 2004/2005 im Stadion Nordpark. Geziert wird der Eingangsbereich des neuen von einer überdimensionalen Fan-Raute zusammengesetzt aus Namenszügen die sich nach internen Angaben von Borussia bereits zahlreiche Fans aus ganz Deutschland haben lassen. (Dabei ist noch umstritten ob dieses Manolo- oder Jünther-Raute heißen soll.)

Geschichte

  • 1. August 1900 : Der Verein wird gegründet
  • 1919 : Die Sportanlage „De Kull“ das spätere Bökelbergstadion wird eingeweiht
  • 24. August 1960 : Borussia gewinnt den DFB-Pokal mit einem 3:2 gegen den Karlsruher SC ; die Spieler: G. Jansen Pfeiffer de A. Jansen Göbbels Frontzeck Brungs Brülls (1) (1) Mülhausen (1) Fendel.
  • 26. Juni 1965 : Mönchengladbach wird Erster in der Regionalliga und gewinnt die Aufstiegsrunde zur Ersten Bundesliga . Der andere Aufsteiger ist der FC München.
  • 3. Mai 1970 : Zum ersten Mal Deutscher Fußballmeister
  • 4. April 1971 : Pfostenbruch - Bei der Bundesligapartie Mönchengladbach den SV Werder Bremen bricht im Bökelbergstadion das Tor zusammen. kein Ersatz beschafft werden kann wird das abgebrochen und als Sieg für Bremen gewertet.
  • 5. Juni 1971 : Die Borussia verteidigt als erste Mannschaft der Bundesliga ihren Meistertitel
  • 20. Oktober 1971 : „Büchsenwurfspiel“ gegen Inter Mailand . Mönchengladbach gewinnt zwar 7:1 das Spiel aber später von der UEFA annuliert. Nach 2:4 in Mailand und einem 0:0 im in Berlin scheidet Borussia aus.
  • 9. Mai 1973 : Erstes Endspiel im UEFA-Pokal: FC Liverpool - Borussia Mönchengladbach das Spiel wird Regens abgebrochen.
  • 10. Mai 1973 : Zweites erstes Endspiel im UEFA-Pokal: FC - Borussia Mönchengladbach 3:0. Die Spieler: Kleff Vogts Bonhof Michallik Danner Wimmer Kulik Jensen (82. Simonsen) Heynckes.
  • 23. Mai 1973 : Zweites Endspiel im UEFA-Pokal: Borussia Mönchengladbach FC Liverpool 2:0. Der Pokal geht nach Die Spieler: Kleff Bonhof Surau Vogts Danner Kulik Wimmer Jensen Rupp Heynckes (2).
  • 6. Juni 1973 : Endspiel um den Liga-Pokal im Hamburg: Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach 4:0.
  • 23. Juni 1973 : Zweiter DFB-Pokalsieg. Gladbach gewinnt gegen den 1. FC Köln mit 3:2 nach Verlängerung. Torschütze des ist Günter Netzer der sich in diesem Spiel nach regulären Spielzeit selbst einwechselt. Günther Netzer verläßt den Verein Richtung Real Madrid. Die Spieler: Kleff Rainer Bonhof Heinz Michallik Berti Vogts Sieloff Dietmar Danner Henning Jensen Herbert Wimmer Rupp (Uli Stielike) Christian Kulik (Günther Netzer) Heynckes.
  • 7. Mai 1975 : Erstes Endspiel im UEFA-Pokal in Düsseldorf: Mönchengladbach - FC Twente Enschede 0:0. Die Kleff Vogts Surau Wittkamp Bonhof Stielike Wimmer (75. Del’Haye) Simonsen Jensen Kulik (78. Schäffer).
  • 21. Mai 1975 : Bei Twente Enschede gewinnt der VfL einem 5:1 zum ersten Mal den UEFA-Pokal . Die Spieler: Kleff Vogts Surau (13. Wittkamp Bonhof Klinkhammer Simonsen (2) Wimmer (75. Jensen Danner Heynckes (3).
  • 14. Juni 1975 : Dritter Meistertitel.Trainer Hennes Weisweiler verlässt nach Jahren den Verein Nachfolger wird Udo Lattek .
  • 3. März 1976 (Aschermittwoch): Europapokal der Landesmeister: Borussia Mönchengladbach Real Madrid (mit Netzer und Breitner) 2:2.
  • 17. März 1976 : Europapokal der Landesmeister Real Madrid – Mönchengladbach 1:1 der Schiedsrichter Leonardus van der erkennt zwei Gladbacher Tore nicht an: 68. Henning Jensen 83. Minute Jürgen Wittkamp. Das reicht nicht zum Weiterkommen.
  • 12. Juni 1976 : Mönchengladbach erringt den vierten Meistertitel.
  • 8. Januar 1977 : Spiel um dem Super-Cup in Hamburg: Mönchengladbach (Meister) - Hamburger SV (Pokalsieger) 3:2. Spiel beruht auf einer Absprache zwischen den Clubs also kein offizieller Wettbewerb.
  • 21. Mai 1977 : Titel Hattrick : Borussia gewinnt zum dritten Mal hintereinander zum fünften Mal insgesamt den Deutschen Meistertitel.
  • 25. Mai 1977 : Endspiel im Europapokal der Landesmeister in FC Liverpool - Borussia Mönchengladbach 3:1. Die Kneib Vogts Wittkamp Schäffer Klinkhammer Bonhof Wohlers Hannes) Stielike Wimmer (24. Kulik) Simonsen (1)
  • 29. April 1978 : Der vierte Meistertitel hintereinander wird nur verpasst. Punktgleich mit dem 1. FC Köln sich Borussia nur aufgrund der Tordifferenz geschlagen Allerdings gewinnt der VfL am letzten Spieltag 12:0 gegen Borussia Dortmund . Das ist der bis dato höchste in der Geschichte der Fussball-Bundesliga. Die Meisterschaft einige Wochen zuvor im Spiel 1. FC - Borussia Mönchengladbach entschieden als dem Kölner Heinz Flohe in der 83. Minute der zum Endstand 1:1 gelang. Da Köln am Spieltag beim FC St. Pauli mit 5:0 gewann konnte der FC Vorpsung von 3 Toren ins Ziel retten.
  • 9. Mai 1979 : Erstes Endspiel im UEFA-Pokal: Roter Stern - Borussia Mönchengladbach 1:1. Die Spieler: Kneib Vogts Schäffer Hannes Wohlers (80. Gores) Kulik Nielsen (75. Danner) Simonsen Lienen.
  • 23. Mai 1979 : Zweiter UEFA-Pokalsieg. Gegen Roter Stern Belgrad Borussia zuhause ein 1:0. Die Spieler: Kneib Vogts Schäffer Schäfer Hannes Kulik (59. Köppel) Simonsen (1) Lienen Gores.
  • 7. Mai 1980 : Erstes Endspiel im UEFA-Pokal: Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt 3:2. Die Spieler: Kneib Schäfer Hannes Ringels Matthäus (1) Kulik (2) Nielsen (86. Del’Haye (72. Bödecker) Nickel Lienen.
  • 21. Mai 1980 : Zweites Endspiel im UEFA-Pokal: Eintracht Frankfurt Borussia Mönchengladbach 1:0. Frankfurt bekommt die Pokal der auswärts geschossenen Tore. Die Spieler: Kneib Hannes Schäfer Ringels Bödecker Matthäus (86. Thychosen) Nielsen (68. Del’Haye) Nickel Lienen.
  • 31. Mai 1984 (Himmelfahrt): Finale um den DFB-Pokal in FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:1 n. E. Den entscheidenden Elfmeter verschießt Lothar Matthäus der in der kommenden Saison beim Bayern München spielt.
  • 27. November 1985 : UEFA-Pokal: In Düsseldorf schlägt Borussia Mönchengladbach Madrid mit 5:1.
  • 11. Dezember 1985 : Im Rückspiel gegen Real Madrid verliert Mönchengladbach mit 4:0 - und scheidet aus.
  • 1992 Finale im DFB-Pokal: Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach 4:3 n. E. n.V.)
  • 24. Juni 1995 : Mönchengladbach gewinnt mit einem 3:0 gegen VfL Wolfsburg zum dritten Mal den DFB-Pokal.
  • 5. August 1995 : Spiel um den Supercup in Düsseldorf: Dortmund - Borussia Mönchengladbach 1:0
  • 1999 : Am Ende der Saison steigt der als letzter der Bundesligatabelle in die Zweite Bundesliga ab
  • 1. August 2000 : Borussia Mönchengladbach feiert den 100. Geburtstag
  • 20. Mai 2001 : Wiederaufstieg in die Bundesliga als Zweiter Zweiten Bundesliga
  • 17. März 2004 : Borussia Mönchengladbach scheidet durch eine 0:1 gegen den Zweitligisten Alemannia Aachen im Halbfinale des DFB-Pokals aus und dadurch die Teilnahme am lukrativen UEFA-Cup.
  • 27. März 2004 : Der Präsident Adalbert Jordan verstarb nach Krankheit im Alter von 66 Jahren. Jordan das Präsidentenamt bei der Borussia seit September inne.
  • 28. März 2004 : Der 25-fache Fußballnationalspieler Albert Brülls starb nach schwerer Krankheit im Alter 67 Jahren in Neuss. Er bestritt 160 für den Verein.
  • 22. Mai 2004 : Letztes Bundesligaspiel im Bökelbergstadion . Borussia besiegt dabei 1860 München mit Das letzte Tor auf dem Bökelberg erzielt van Lent mit einem Kopfball.

Berühmte Persönlichkeiten

Trainer

Spieler

Weitere Spieler die sich im Verein Mönchengladbach Ruhm erworben haben oder im laufe Karriere zu "Stars" geworden sind:

  • Patrick Andersson
  • Martin Dahlin
  • Heiko Herrlich
  • Wolfram Wuttke
  • Calle Del Haye
  • Frank Mill
  • Karl Heinz Pflipsen
  • Hans Jörg Criens
  • Uwe Kamps
  • Christian Hochstätter
  • Michael Frontzeck
  • Ulli Borofka
  • Thomas Kastenmeier
  • Sebastian Deisler
  • Ulrich Sude
  • Peter Nielsen
  • Wolfgang Kneipp
  • Wolfgang Kleff
  • Martin Max
  • Oliver Bierhoff
  • K-H Bruhns

Erfolge

  • Europapokalfinalist der Landesmeister (1): 1977
  • UEFA Pokalsieger (2): 1975 1979
  • UEFA Pokalfinalist (2): 1973 1980
  • Deutscher Meister (5): 1970 1971 1975 1977
  • Deutscher Vizemeister (2): 1974 1978
  • DFB-Pokalsieger (3): 1960 1973 1995
  • DFB-Pokalfinalist (2): 1984 1992
  • Westdeutscher Meister (1): 1920

Die Meistermannschaften

  • 1969/70: Wolfgang Kleff Berti Vogts Horst Köppel Laumen (34 Spiele) Ludwig Müller Klaus Sieloff Dietrich (33) Herbert Wimmer (30) Günther Netzer Le Fevre (29) Hartwig Bleidick (28) Winfried (26) Werner Kaiser (10) Gerhard Zimmermann (6) Kracke Erwin Spinnler (2) Dietmar Danner Peter (1).

  • 1970/71: Wolfgang Kleff Berti Vogts Ludwig Müller Köppel (34 Spiele) Klaus Sieloff Jupp Heynckes Günther Netzer (32) Ulrik Le Fevre Herbert (31) Peter Dietrich (28) Herbert Wimmer (26) Wittmann (20) Hartwig Bleidick (16) Rainer Bonhof Jürgen Wloka (11).

  • 1974/75: Wolfgang Kleff Berti Vogts Allan Simonsen Jensen (34 Spiele) Jupp Heynckes (31) Hans.-J. Herbert Wimmer (29) Rainer Bonhof (28) Ulrich (25) Christian Kulik (24) Hans Klinkhammer (23) Danner (21) Günter Köstner (18) Ulrich Surau Schäffer (14) Horst Köppel (7) Lorenz Hilkes Karl Del’Haye (4) Walter Posner (2).

  • 1975/76: Wolfgang Kleff Berti Vogts Hans.-J. Wittkamp Danner Allan Simonsen Herbert Wimmer (34 Spiele) Jensen Ulrich Stielike (33) Rainer Bonhof (30) Schäffer (26) Jupp Heynckes Hans Klinkhammer (24) Köppel (16) Wilfried Hannes (9) Christian Kulik Ulrich Surau (3) Horst Wohlers Karl Del’Haye Norbert Ringels (1).

  • 1976/77: Wolfgang Kneib Allan Simonsen (34 Spiele) Wittkamp Rainer Bonhof (33) Herbert Wimmer (31) Klinkhammer Frank Schäffer Horst Wohlers (27) Ulrich (24) Horst Köppel (22) Wilfried Hannes (21) Heidenreich Jupp Heynckes (20) Christian Kulik (18) Del’Haye (16) Norbert Ringels (7) Dietmar Danner Carsten Nielsen (1).

Weblinks

Borussia im Europapokal


{{Navigationsleiste_Vereine_der_deutschen_Fußball-Bundesliga}}
Saison Heim Gast Ergebnis Bemerkungen
1960 / 61 Pokalsieger Borussia Mönchengladbach Glasgow Rangers 0:3  
Glasgow Rangers Borussia Mönchengladbach 8:0  
1970 / 71 Landesmeister EPA Larnaka Borussia Mönchengladbach 0:6 Augsburg
Borussia Mönchengladbach EPA Larnaka 10:0  
Borussia Mönchengladbach FC Everton 1:1  
FC Everton Borussia Mönchengladbach 1:1 n.V. 4:3 n.E.  
1971 / 72 Landesmeister Cork Hibernian Borussia Mönchengladbach 0:5  
Borussia Mönchengladbach Cork Hibernian 2:1  
Borussia Mönchengladbach Inter Mailand 7:1 Büchsenwurfspiel
Inter Mailand Borussia Mönchengladbach 4:2  
Borussia Mönchengladbach Inter Mailand 0:0 Berlin
1972 / 73 UEFA-Cup FC Aberdeen Borussia Mönchengladbach 2:3  
Borussia Mönchengladbach FC Aberdeen 6:3 Nürnberg
Borussia Mönchengladbach Hvidovre Kopenhagen 3:0 Nürnberg
Hvidovre Kopenhagen Borussia Mönchengladbach 1:3  
1. FC Köln Borussia Mönchengladbach 0:0  
Borussia Mönchengladbach 1. FC Köln 5:0  
1. FC Kaiserslautern Borussia Mönchengladbach 1:2  
Borussia Mönchengladbach 1. FC Kaiserslautern 7:1  
Borussia Mönchengladbach FC Twente Enschede 3:0  
FC Twente Enschede Borussia Mönchengladbach 1:2  
FC Liverpool Borussia Mönchengladbach 3:0 9./ 10. Mai 1973
Borussia Mönchengladbach FC Liverpool 2:0 23. Mai 1973
1973 / 74 Pokalsieger IB Vestmannaeyar (Island) Borussia Mönchengladbach 0:7 Reykjavik
Borussia Mönchengladbach IB Vestmannaeyar (Island) 9:1  
Borussia Mönchengladbach Glasgow Rangers 3:0  
Glasgow Rangers Borussia Mönchengladbach 3:2  
Glentoran Belfast Borussia Mönchengladbach 0:2  
Borussia Mönchengladbach Glentoran Belfast 5:0  
AC Mailand Borussia Mönchengladbach 2:0 10. April 1974
Borussia Mönchengladbach AC Mailand 1:0 24. April 1974
1974 / 75 UEFA-Cup Wacker Innsbruck Borussia Mönchengladbach 2:1  
Borussia Mönchengladbach Wacker Innsbruck 3:0  
Borussia Mönchengladbach Olympique Lyon 1:0  
Olympique Lyon Borussia Mönchengladbach 2:5  
Borussia Mönchengladbach Real Saragossa 5:0  
Real Saragossa Borussia Mönchengladbach 2:4  
Banik Ostrau Borussia Mönchengladbach 0:1  
Borussia Mönchengladbach Banik Ostrau 3:1  
1. FC Köln Borussia Mönchengladbach 1:3  
Borussia Mönchengladbach 1. FC Köln 1:0  
Borussia Mönchengladbach FC Twente Enschede 0:0 7. Mai 1975 Düsseldorf
FC Twente Enschede Borussia Mönchengladbach 1:5 21. Mai 1975
1975 / 76 Landesmeister Borussia Mönchengladbach Wacker Innsbruck 1:1  
Wacker Innsbruck Borussia Mönchengladbach 1:6  
Borussia Mönchengladbach Juventus Turin 2:0  
Juventus Turin Borussia Mönchengladbach 2:2  
Borussia Mönchengladbach Real Madrid 2:2  
Real Madrid Borussia Mönchengladbach 1:1 3. März 1976
1976 / 77 Landesmeister Austria/WAC Wien Borussia Mönchengladbach 1:0 17. März 1976
Borussia Mönchengladbach Austria/WAC Wien 3:0  
AC Turin Borussia Mönchengladbach 1:2  
Borussia Mönchengladbach AC Turin 0:0 Düsseldorf
Borussia Mönchengladbach FC Brügge 2:2 Düsseldorf
FC Brügge Borussia Mönchengladbach 0:1  
Dynamo Kiew Borussia Mönchengladbach 1:0  
Borussia Mönchengladbach Dynamo Kiew 2:0 Düsseldorf
FC Liverpool Borussia Mönchengladbach 3:1 25. Mai 1977 Rom
1977 / 78 Landesmeister Vasas Budapest Borussia Mönchengladbach 0:3  
Borussia Mönchengladbach Vasas Budapest 1:1  
Roter Stern Belgrad Borussia Mönchengladbach 0:3  
Borussia Mönchengladbach Roter Stern Belgrad 5:1  
Wacker Innsbruck Borussia Mönchengladbach 3:1  
Borussia Mönchengladbach Wacker Innsbruck 2:0  
Borussia Mönchengladbach FC Liverpool 2:1 Düsseldorf
FC Liverpool Borussia Mönchengladbach 3:0  
1978 / 79 UEFA-Cup Borussia Mönchengladbach Sturm Graz 5:1  
Sturm Graz Borussia Mönchengladbach 1:2  
Benfica Lissabon Borussia Mönchengladbach 0:0  
Borussia Mönchengladbach Benfica Lissabon 2:0 n:V.  
Borussia Mönchengladbach Slask Breslau 1:1  
Slask Breslau Borussia Mönchengladbach 2:4  
Manchester City Borussia Mönchengladbach 1:1  
Borussia Mönchengladbach Manchester City 3:1  
MSV Duisburg Borussia Mönchengladbach 2:2  
Borussia Mönchengladbach MSV Duisburg 4:1  
Roter Stern Belgrad Borussia Mönchengladbach 1:1 9. Mai 1979
Borussia Mönchengladbach Roter Stern Belgrad 1:0 23. Mai 1979 Düsseldorf
1979 / 80 UEFA-Cup Borussia Mönchengladbach Viking Stavanger 3:0  
Viking Stavanger Borussia Mönchengladbach 1:1  
Borussia Mönchengladbach Inter Mailand 1:1  
Inter Mailand Borussia Mönchengladbach 2:3 n:V.  
Borussia Mönchengladbach Universitatea Craiova 2:0  
Universitatea Craiova Borussia Mönchengladbach 1:0  
AS St. Etienne Borussia Mönchengladbach 1:4  
Borussia Mönchengladbach AS St. Etienne 2:0  
VfB Stuttgart Borussia Mönchengladbach 2:1  
Borussia Mönchengladbach VfB Stuttgart 4:1  
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt 3:2 7. Mai 1980
Eintracht Frankfurt Borussia Mönchengladbach 1:0 21. Mai 1980 Düsseldorf
1981 / 82 UEFA-Cup 1. FC Magdeburg Borussia Mönchengladbach 3:1  
Borussia Mönchengladbach 1. FC Magdeburg 2:0  
Borussia Mönchengladbach Dundee United 2:0  
Dundee United Borussia Mönchengladbach 5:0  
1984 / 85 UEFA-Cup Dukla Banska Bystrica Borussia Mönchengladbach 2:3  
Borussia Mönchengladbach Dukla Banska Bystrica 4:1  
Borussia Mönchengladbach Widzew Lodz 3:2  
Widzew Lodz Borussia Mönchengladbach 1:0  
1985 / 86 UEFA-Cup Borussia Mönchengladbach Lech Posen 1:1  
Lech Posen Borussia Mönchengladbach 0:2  
Sparta Rotterdam Borussia Mönchengladbach 1:1  
Borussia Mönchengladbach Sparta Rotterdam 5:1  
Borussia Mönchengladbach Real Madrid 5:1 27. November 1985 Düsseldorf
Real Madrid Borussia Mönchengladbach 4:0 11. Dezember 1985
1986 / 87 UEFA-Cup Borussia Mönchengladbach Partizan Belgrad 1:0  
Partizan Belgrad Borussia Mönchengladbach 1:3  
Borussia Mönchengladbach Feyenoord Rotterdam 5:1  
Feyenoord Rotterdam Borussia Mönchengladbach 0:2  
Glasgow Rangers Borussia Mönchengladbach 1:1  
Borussia Mönchengladbach Glasgow Rangers 0:0  
Borussia Mönchengladbach Vitoria Guimaraes 3:0  
Vitoria Guimaraes Borussia Mönchengladbach 2:2  
Dundee United Borussia Mönchengladbach 0:0  
Borussia Mönchengladbach Dundee United 0:2  
1987 / 88 UEFA-Cup Borussia Mönchengladbach Español Barcelona 0:1  
Español Barcelona Borussia Mönchengladbach 4:1  
1995 / 96 Pokalsieger Borussia Mönchengladbach Sileks Kratovo 3:0  
Sileks Kratovo Borussia Mönchengladbach 2:3 28. September 1995
Borussia Mönchengladbach AEK Athen 4:1  
AEK Athen Borussia Mönchengladbach 0:1 2. November 1995
Borussia Mönchengladbach Feyenoord Rotterdam 2:2 7. März 1996
Feyenoord Rotterdam Borussia Mönchengladbach 1:0  
1996 / 97 UEFA-Cup Arsenal London Borussia Mönchengladbach 2:3 10. September 1996
Borussia Mönchengladbach Arsenal London 3:2 25. September 1996
Borussia Mönchengladbach AS Monaco 2:4 15. Oktober 1996
AS Monaco Borussia Mönchengladbach 0:1 29. Oktober 1996




Bücher zum Thema Borussia Mönchengladbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Borussia_M%F6nchengladbach.html">Borussia Mönchengladbach </a>