Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

Boyne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Boyne ist ein etwa 112 km langer in Leinster Irland . Er entspringt bei Carbury in Kildare durchfließt in nordöstlicher Richtung die Grafschaft Meath und mündet bei Drogheda in die Irische See .

Der Boyne ist vermutlich nach der Bóinn oder Boann ( irischer Ausdruck für 'Königin' oder 'Göttin') benannt.

Trotz seiner Kürze ist der Boyne großer historischer archäologischer und mythischer Bedeutung: Er u.a. die alte Stadt Trim den Berg Tara dem Sitz der Hochkönige von Irland Abbey sowie die mittelalterliche Stadt Drogheda. An Ufern des Boyne fand 1690 die Schlacht am Boyne statt. Einer zufolge nahm Mac Cumhail Fionn Fiontán den Lachs des Wissens im Boyne gefangen.

Der Boyne war bereits im Altertum Es wird vermutet dass bereits im 2. Jahrhundert der griechische Kartograph Ptolemäus eine Karte von Irland erstellte die den Boyne abbildete.



Bücher zum Thema Boyne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Boyne.html">Boyne </a>