Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Datenrate


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Datenrate (oder Übertragungsrate ) bezeichnet die Geschwindigkeit mit der Daten übertragen werden. Die Datenrate wird gemessen Zählen von Dateneinheiten pro Zeiteinheit. Die meisten Daten liegen in digitaler Form vorliegen. Die kleinste elektronische Dateneinheit das bit . Demnach ist häufigste Form der Datenrate Bitrate. Die Einheit der Bitrate ist bit/s oder englisch bps . Übliche Vorsilben sind Kilo für tausend Mega für eine Million und Giga für eine Milliarde Bits (siehe auch Vorsilben für Maßeinheiten ).

Bitrate ist nicht gleich Bandbreite dennoch wird häufig falsch "Bandbreite" für benutzt. Üblicherweise nimmt ein digitales Signal zwei ein die man mit "0" und "1" kann. Dies nennt man dann binär. Bei Übertragungstechnik werden aber auch Codierungen verwendet mit als zwei Zuständen. Drei Zustände bezeichnet man ternär . Eine Schreibweise der Zustände ist "-1" und "1". Hierbei beträgt die Bandbreite idealerweise 63% der Bandbreite die für binäre Übertragung wird.

Beispiel: Das ISDN-Primärmultiplex-Format "S2M" übertragt Daten 2 Mbit/s. Da die Leitungscodierung ternär ist dafür nur etwa 1 MHz Bandbreite benötigt.



Bücher zum Thema Datenrate

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bps.html">Datenrate </a>