Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Brückenlager


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Brückenlager sind Bauteile die zwischen Bauwerksteilen angeordnet werden um in der statischen vorausgesetzte Rand- oder Zwischenbedingungen zu verwirklichen. Die unterscheiden sich nach statischen Erfordernissen und nach mechanischen Wirk prinzipien .

Altes Mehrrollenbrückenlager an Eisenbahnbrücke über die Spree Cottbus

Modernes Elastomerlager an einer Stabbogenbrücke nahe Braunschweig

  • Lager nach statischen Erfordernissen:
    • Feste Lager
    • Einseitig bewegliche Lager
    • Allseitig bewegliche Lager

  • Mechanisch wirksam durch Verdrehung:
    • Kipplager
    • Sandtopf Gummitopf Elastomerlager
    • Köcherlager Zapfen- oder Kugellager
    • Kalottenlager

  • Mechanisch durch Verschieben:
    • Mehrrollenlager Kugellager
    • Gummilager Viskositätslager
    • Verschieben durch Gleiten

  • Lagerbauarten:
    • Linienkipplager
    • Rollenlager
    • Punktkipplager
    • Neotopflager
    • Gleitlager
    • Kalottenlager
    • Elastomerlager
    • Verformungslager
    • Führungslager
    • Verschiebunglager für Taktschiebeverfahren

Weblinks



Bücher zum Thema Brückenlager

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Br%FCckenlager.html">Brückenlager </a>