Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Bregenz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Vorarlberg
Bezirk : Bregenz
Fläche : 29 51 km²
Einwohner : 26.752 (2001)
Bevölkerungsdichte : 907 Einwohner/km²
Höhe : 400 m ü. NN
Postleitzahl : 6900
Vorwahl : 05574
Geografische Lage : 47 5° n. Br.
9 7° ö. L.
KFZ-Kennzeichen : B
Amtliche Gemeindekennzahl : 80103
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausstraße 4
6900 Bregenz
Website: www.bregenz.at
E-Mail-Adresse: arnulf.eberle@bregenz.at
Politik
Bürgermeister : Markus Linhart ( ÖVP )
Bregenz ist die Hauptstadt des Bundeslandes Vorarlberg ( Österreich ) und zugleich Hauptstadt des Bezirks Bregenz . Sie liegt am östlichen Ufer des

Der Bregenzer Hausberg ist der Pfänder m ü NN.) auf den seit 1929 Seilbahn führt und dessen Südflanke der Gebhardsberg Bregenz ist der bedeutendste österreichische Bodenseehafen Eisenbahnknotenpunkt und Kulturzentrum. Bekannt sind die Bregenzer Festspiele zu denen auch das Spiel auf dem See gehört. Auf einer fest verankerten Drehbühne Bodenseeufer werden jährlich im Sommer Musicals/Opern/Operetten aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die ersten Siedlungen im Gebiet des Bregenz entstanden ca. 1500 v. Chr. Zur (ab ca. 400 v. Chr.) war Bregenz der stärksten befestigten Orte. Damals siedelte der Keltenstamm der Brigantier in Vorarlberg.

15 v. Chr. eroberten die Römer Vorarlberg und errichteten Stadt Brigantium . Aus dieser Zeit sind umfangreiche Reste Mosaike und Fußbodenheizungen erhalten geblieben. Brigantium wuchs zu einer ansehnlichen Stadt heran erhielt das Stadtrecht und war auch militärisch bedeutsam. So hier der Präfekt für die römische Bodenseeflotte Sitz. Gratian ein römischer Kaiser besuchte die Stadt Jahre 377.

259/260 wurde Brigantium von den Alemannen zerstört durch die Bevölkerung aber wieder aufgebaut. Die Alemannen besiedelten Gebiet um Brigantium ab ca. 450. Zwischen und 612 wirkten Kolumban und Gallus als Missionare im Raum Bregenz.

Politik

Die Bürgermeister von Bregenz seit 1945:

  • 1945-1945 Dr. Stefan Kohler
  • 1945-1947 Dr. Julius Wachter
  • 1947-1950 Othmar Michler
  • 1950-1970 Dr. Karl Tizian
  • 1970-1988 DI Fritz Mayer
  • 1988-1990 Mag. Norbert Neururer
  • 1990-1997 Dipl.-Vw. Siegfried Gasser
  • 1997-____ DI Markus Linhart

Mitglieder des Stadtrates :

  • Bürgermeister DI Markus Linhart ÖVP
  • Vizebürgermeister Hofrat Prof. Albert Skala ÖVP
  • Stadtrat Mag. Roland Frühstück ÖVP
  • Stadträtin Elisabeth Mathis ÖVP
  • Stadtrat Mag. Michael Rauth ÖVP
  • Stadtrat Werner Reichart ÖVP
  • Stadträtin Alexandra König SPÖ
  • Stadtrat Michael Ritsch SPÖ
  • Stadtrat Werner Karg FPÖ

Der Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen (Stand

Sehenswürdigkeiten

  • Seepromenade mit Hafenmole
  • Festspiel- und Kongreßhaus mit Seebühne
  • Kunsthaus Bregenz
  • Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis
  • Altes Rathaus
  • Vorarlberger Landesmuseum
  • Landesbibliothek
  • Burg Hohenbregenz
  • Pfänderbahn/Vogelflugshow Pfänder
  • Altstadt/Oberstadt-Martinsturm

Kirchen

  • Stadtpfarrkirche St. Gallus
  • Herz-Jesu-Kirche
  • Pfarrkirche Mariahilf
  • Evangelische Kirche Ölrain
  • Klosterkirche Mehrerau
  • Pfarrkirche St. Kolumban
  • Pfarrkirche St. Gebhard
  • Seekapelle
  • Nepomukkapelle
  • Kapelle auf dem Gebhardsberg
  • Siechenkapelle
  • Kapuzinerkirche

Klöster

  • Kloster Wettingen -Mehrerau
  • Kloster Riedenburg
  • Kloster Marienberg
  • Kloster Thalbach "Das Werk"

Sport

Weblinks




Bücher zum Thema Bregenz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bregenz.html">Bregenz </a>