Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Brienzersee


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Brienzersee ist ein typischer Alpenrandsee. Die steilen setzen sich auch unter dem Wasserspiegel fort so dass kaum Flachwasserzonen existieren. liegt im Schweizer Kanton Bern .

Der See wird von der Aare durchflossen. Daneben münden eine Vielzahl kleinerer in den See. Der See ist 14 km lang und 2 8 km breit. Seine Fläche beträgt 29 8 km 2 die maximale Tiefe ist 261 m . Der Inhalt ist rund 5 2 km 3 . Bei Normalwasserstand liegt der Seespiegel auf m. ü. NN . Das Einzugsgebiet ist 1127 km 2 groß.

An seinem nördlichen Ufer liegt das Dorf Brienz . An seinem Süd-Westende eingebettet zwischen Thuner - und Brienzersee liegt das Bödeli mit den Gemeinden Interlaken Matten und Unterseen.

Der Brienzersee ist nährstoffarm und einer saubersten Seen in der Schweiz. Die Fischerträge nicht sehr groß aber die Brienzerseefische gelten regionale Delikatesse. Der Gesamtertrag betrug im Jahr 10.078 kg Fisch

Seit 1839 gibt es auf dem See eine Heute betreibt die BLS Lötschbergbahn AG eine von 5 Schiffen.

Wasserski auf dem Brienzersee

Weblinks

Schifffahrtsgesellschaft



Bücher zum Thema Brienzersee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Brienzersee.html">Brienzersee </a>