Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Britannia (Schiff)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Britannia war ein Dampfschiff mit Schaufelradantrieb das auf der Werft Robert Duncan & Co. Greenock gebaut wurde und am 5. Februar 1840 von Stapel lief. Sie glich in Form den damals gängigen Stückgutseglern mit zwei Decks Spiegelheck und dem typischen Gallionsbau. Sie zusätzlich zum Dampfantrieb Besegelung und zwar ein Bark rigg . Sie hatte Unterkünfte für 114 Kabinen passagiere und für eine Besatzung von 89 bestehend aus Offizieren und Mannschaften.

Am 4. Juli 1840 lief die Britannia mit Post zu ihrer ersten Reise aus und erreichte Halifax am 17. Juli . Am folgenden Tag fuhr sie nach Boston . Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 8 19 kn. Schwesterschiffe waren die Acadia die Caledonia und die Columbia .

Ihre Maschine war eine Seitenbalanciermaschine mit PS und zwei Zylindern mit je 1829 mm Durchmesser und 2083 mm Kolben - Hub . Vier Rauchrohr kessel mit je drei Feuerungen lieferten Dampf mit einem Druck von 0 633 Der Kohleverbrauch lag bei 31 bis 38 Tonnen je Tag. Die Schaufelräder mit einem Durchmesser von 8 53 hatten 21 Radialschaufeln machten 16 Umdrehungen pro und erlaubten dem Schiff eine maximale Geschwindigkeit 8 5 kn.

Nach 40 Atlantiküberquerungen für die Cunard-Line wurde die Britannia 1849 nach Deutschland verkauft um zum Kriegsschiff umgebaut zu werden. Später wurden ihre ausgebaut. Das Schiff existierte daraufhin noch lange Hulk .



Bücher zum Thema Britannia (Schiff)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Britannia_(Schiff).html">Britannia (Schiff) </a>