Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Buchholz in der Nordheide


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Buchholz ist eine Stadt des Landkreises Harburg in Niedersachsen nahe Hamburg .

  • Einwohner: 38.500 (2003)
  • Fläche: 7.462 ha (davon 2.531 ha Wald)
  • Höhenlage: zwischen 40 und 129 m ü. NN
  • Kfz-Zeichen: WL

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Buchholz liegt in der zur Lüneburger Heide gehörenden Nordheide. Höchste Erhebung ist der (129m) als Teil der sich von den Bergen über den Wilseder Berg zur Hohen Heide ziehenden Endmoränen -Höhenkette des Warthestadiums der Saale-Eiszeit . Am östlichen Abhang des Brunsberges liegt Höllental ein geomorphologisch bemerkenswertes Relikt eines neuzeitlich überformten periglazialen

Geschichte

Früheste Besiedlungszeugnisse sind wie so häufig der Heide mehrere Grabhügelgruppen der Älteren Bronzezeit 1600 v.Chr. - 1100 v.Chr.). Heute noch z.T. aber stark gefährdete Hügel liegen in Gemarkungen Buensen und Seppensen.

Nach Jahrhunderten der Existenz als kleines mit wenigen Bauernstellen beginnt die moderne Entwicklung dem Bau der Eisenbahnverbindungen im Königreich Hannover :

  • 16.08.1958 Stadtrechte (Überschreitung der 10.000-Einwohner-Grenze)
  • 01.07.1972 Gebietsreform Buchholz wächst von 15.273 auf 22.620 an

  

Politik

Partnerstädte


Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten

  • Holmer Mühle
  • Sniers Hus

Wirtschaft

Links

http://www.buchholz.de http://www.buchholz-net.de



Bücher zum Thema Buchholz in der Nordheide

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Buchholz_in_der_Nordheide.html">Buchholz in der Nordheide </a>