Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Frikadelle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Frikadellen Buletten Fleischpflanzerl oder faschierte Laibchen sind Klöße aus Hackfleisch das mit Paniermehl oder eingeweichten Brötchen und Ei gebunden und mit Zwiebeln und Gewürzen vermischt in heißem Fett gebraten wird.

In Norddeutschland werden Fischfrikadellen oder Fischbuletten nach ähnlichem Rezept mit gehacktem Fisch

Frikadelle ist ein Lehnwort aus dem italienischen frittatela für "Gebratenes". Bulette stammt vom französischen Boule für "Kugel" ab der Name wurde die Hugenotten in Berlin geläufig und übertrug sich dort aus auf den gesamten Nordosten des Sprachraumes.

mehr Beiträge zum Thema im Portal Essen & Trinken



Bücher zum Thema Frikadelle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bulette.html">Frikadelle </a>