Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Bund (Saiteninstrument)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei vielen Saiteninstrumenten ist das Griffbrett durch Bünde unterteilt die die Verkürzung der Saiten und damit Veränderung der Tonhöhe bewirken der Spieler seine Finger an oder zwischen setzt.

Bei der Gitarre sind die Bünde zumeist aus Metall gefertigte und ins Griffbrett eingelassene Erhebungen der Gambe bestehen sie üblicherweise aus verschiebbar um und Griffbrett gespannten Darmschnüren.

Üblicherweise ändert sich die Tonhöhe von zu Bund um einen Halbton .

Andere Saiteninstrumente haben keine Bünde so B. die Vertreter der Geigenfamilie . In der Pop - und Rockmusik kommt der bundlose ("fretless") E-Bass vor.

Das folgende Bild veranschaulicht wie sich auf das Greifen der Saiten auswirken:



Bücher zum Thema Bund (Saiteninstrument)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bund_(Saiteninstrument).html">Bund (Saiteninstrument) </a>