Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Bund der Falschgesichter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Falschgesichter sind ein Maskenbund der Irokesen - Indianer .

Dies ist wohl der bekannteste Medizinbund Irokesen. Es gibt verschiedene Bezeichnungen für die Masken ?. Die üblichste ist "Falschgesichter". Die Seneca und die Mohawk nennen sie einfach "Gesichter" die Onondaga "Buckel" der "Bucklige" (Hunchback). In der Literatur sie üblicherweise "Falschgesichter" genannt. Bei den Irokesen ist dieser Bund unter dem Namen Jadigon'sa shono bekannt.

Der Falschgesichterbund trat vor allem bei Midwinter-Zeremonie in Aktion. Ansonsten wurden die Mitglieder Bundes immer dann aktiv wenn sie gerufen um einen kranken Menschen zu heilen.

Um Mitglied im Bund der Falschgesichter werden bedurfte es eines Mittlers der Interessierte

Klagte jemand über Kopf- Schulter- oder so suchte man den Bund der Falschgesichter Man sprach den Masken aber auch die zu das Anschwellen des Kopfes Zahnschmerzen brennende Nasenbluten ein wundes Kinn oder Ohrenschmerzen heilen auch verursachen zu können.

Die Gesichter des Waldes nahmen für in Anspruch Krankheiten kontrollieren und heilen zu Sie instruierten die Träumer was es brauchte ihnen die Gesichter halfen. Sie sollten Gesichter die ihnen glichen. Dann sollten sie ein machen bei dem sie indianischen Tabak verbrannten Lieder sangen. Die Tänzer sollten Schildkrötenrasseln tragen.

Der Falschgesichterbund kennt verschiedene Klassen von Die Anzahl und Art der Klassen ist sieht ungefähr wie folg aus:

  • Türhüter- oder Doktormasken (doorkeeper or doctor masks)
  • Tanzmasken (dancing masks)
  • Bettlermasken (beggar masks)
  • Geheimmasken (secret masks)

Die Bettler- oder Diebesmasken geben keinen der wirklichen Gesellschaft wieder. Die Geheimmasken werden in öffentlichen Zeremonien im Ratshaus bei der gebraucht.

Die Masken können nicht nur durch Form beziehungsweise durch ihr Aussehen kategorisiert werden auch durch ihre Funktion. Die Rolle in die Maske verwendet wird ist sogar von Wichtigkeit als ihre Form. So nimmt das das Handeln des Trägers allgemein eine zentrale ein. Das Gelingen einer Zeremonie hängt weitgehend Talent der Maskenträger ab. Es ist sehr dass sie gut tanzen und sich gut können.

Die spezifischen Gegenstände der Gesellschaft beziehen auf die oben genannte Legende . Sie bestehen aus den Masken den den Rindenrasseln einem Pfahl an dem eine Maisstrohmaske befestigt ist einem kleinen hölzernen Falschgesicht kleinen Schildkrötenrassel und einem Tabakkorb .

Die oben genannte Legende ist nicht einzige. Die Seneca kennen zwei welche den der Gesellschaft erklären die Mohawk kennen sogar drei. Diese Geschichten erklären den Ursprung der Klassen der Masken.

Über das Alter der Gesellschaft streiten die Experten. Es gibt tatsächlich nur wenige Berichte über die Kultur der Irokesen. Trotzdem ein früher Ursprung der Gesellschaft nicht ausgeschlossen deren Zeremonien meist geheim abgehalten werden. Ein Indiz das für eine frühe Existenz dieses spricht sind die Funde von steinernen Töpfen Pfeifen auf denen Gesichter gehauen worden waren den Falschgesichtern gleichen. Die Literatur erwähnt die erstmals 1851 durch Lewis H. Morgan .

Früher wurden die Masken aus einem Baum geschnitten ohne dass dieser einging. Ein Unterschied besteht darin dass heute die Masken mehr so unterschiedlich bunt wie früher bemalt Meist sind sie heute rot.

Stirbt ein Mitglied des Falschgesichterbundes so er seine Maske seinen Kindern. Ist er kinderlos so kann er verlangen dass seine mit ihm begraben wird.

siehe auch: Medizinbünde der Irokesen



Bücher zum Thema Bund der Falschgesichter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bund_der_Falschgesichter.html">Bund der Falschgesichter </a>