Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Bundesamt für Landestopografie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Bundesamt für Landestopografie kurz swisstopo ist für die amtliche Vermessung und Kartografie in der Schweiz zuständig. Es ist dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung Bevölkerungsschutz und Sport unterstellt und hat seinen Sitz in bei Bern.

Geschichte

  • 1838 : Der Oberstquartiermeister und spätere General der Schweizer Armee Henri Dufour gründet in Carouge bei Genf das Eidgenössische Topographische Bureau .
  • 1842 - 1865 : Die topographische Karte der Schweiz ( Dufourkarte ) im Massstab 1 : 100'000 wird herausgegeben.
  • 1865 : Das Topographische Bureau zieht von Genf Bern um; Hermann Siegfried wird Nachfolger von
  • 1870 - 1922 : Der topographische Atlas der Schweiz ( Siegfriedatlas ) in den Massstäben 1 : 25'000 und 1 : 50'000 herausgegeben.
  • 1901 : Das Topographische Bureau wird zur eigenständigen für Landestopografie im Eidgenössischen Militärdepartement wofür sich Bezeichnung Eidgenössische Landestopografie einbürgert.
  • 1941 : Die Landestopografie verlegt ihren Sitz an heutigen Standort in Wabern.
  • 1952 - 1979 : Herausgabe der neuen Landeskarten im Massstab 1 : 25'000.
  • 2002 : L+T wird als Marke Logo und Kurzbezeichnung swisstopo ersetzt; der offizielle Name Bundesamt für Landestopografie bleibt aber bestehen.


Weblinks



Bücher zum Thema Bundesamt für Landestopografie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bundesamt_f%FCr_Landestopographie.html">Bundesamt für Landestopografie </a>