Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Bundestagswahl 1980


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Hintergrund

Bei der Bundestagswahl am 5. Oktober 1980 wurde die sozialliberale Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt ( SPD ) bestätigt.

Sein Herausforderer war der Ministerpräsident des Freistaates Bayern und CSU -Vorsitzende Franz-Josef Strauß .

Strauß hatte sich 1979 bei der unionsinternen Kandidatenaufstellung gegen den CDU -Vorsitzenden Helmut Kohl durchsetzen können.

Der Wahlentscheidung vorausgegangen war ein ausgesprochen Wahlkampf der sich sehr schnell auf die Schmidt-Strauß konzentrierte.

Für die Koalition wirkte sich das Image des Unionskandidaten positiv aus wobei hiervon die FDP profitierte während die SPD eher stagnierte.

Erstmals kandidierten die Grünen auf Bundesebene blieben aber bei mäßigen 5 % stecken obwohl sie zuvor bereits Sprung in einige Landtage geschafft hatten.

Ergebnis

Im Einzelnen:

  • CDU/CSU : 44 5 % (-4 1 %) Mandate (-17)

  • SPD : 42 9 % (+0 3 %) Mandate (+4)

  • FDP : 10 6 % (+2 7 %) Mandate (+14)

  • Die Grünen : 1 5 % (+1 5 %) Mandate

  • Sonstige: 0 5 % (-0 4 %)

Konsequenz

Helmut Schmidt wurde daraufhin als Bundeskanzler Strauß blieb Ministerpräsident des Freistaates Bayern.

Nach dieser recht deutlichen Niederlage hatte Helmut Kohl innerhalb der Unionsparteien endgültig gegen durchgesetzt.





Bücher zum Thema Bundestagswahl 1980

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bundestagswahl_1980.html">Bundestagswahl 1980 </a>