Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Bydgoszcz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bydgoszcz (Aussprache etwa wie "Bidgoschtsch"; deutsch Bromberg ) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern unweit der Weichsel in Zentral polen mit 380.000 Einwohnern. In der Umgebung sich die Wälder der Puszcza Bydgoska (Bromberger Bromberg liegt an der Brahe einem Nebenfluß Weichsel. Der Bromberger Kanal (Länge 27 km Schleusen) verbindet seit 1774 die Brahe mit der Netze und damit das Flussystem der Weichsel dem der Oder .

Geschichte

Im 12. Jahrhundert wurde Bromberg als Handelsstadt mit Speichern Salz und Getreide gegründet.

Auf Landkarten ab etwa 1600 findet die Stadt Bromberg an einem Arm der und südlich davon einen Ort Bitgost.

Nach Zerstörung im dritten Nordischen Krieg einer Flutkatastrophe und danach einer Seuche Bydgoszcz 1772 nur noch rund 700 Einwohner.

Von 1772 bis 1920 gehörte die Stadt zu Preußen und erlebte gleich zu Beginn der Zeit durch den Bau des Bromberger Kanals Ende des 19. Jahrhundert durch den Bau der Ostbahn einen wirtschaftlichen Aufschwung. 1875 hatte die Stadt 31.300 Einwohner 1910 57.700 Einwohner.

Nach der Angliederung an Polen blieb ein Zentrum der deutschen Minderheit. Zu Anfang Zweiten Weltkriegs kam es zu Kämpfen zwischen Polen örtlichen Volksdeutschen zwischen dem 3. und 8. sollen zwischen 358 und 5437 deutschen Zivilisten Leben gekommen sein. Der Bromberger Blutsonntag spielte in der nationalsozialistischen Propaganda eine Rolle u.a. wurde die Opferzahl bewusst verzehnfacht der Konsequenz dass die damaligen Ereignisse bis Gegenstand von Diskussionen geblieben sind.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert sind bis heute die erhaltene mit Speicherhäusern und dem Viertel "Bromberger Venedig".



Bücher zum Thema Bydgoszcz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bydgoszcz.html">Bydgoszcz </a>