Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Camille Saint-Saëns


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Camille Saint-Saëns

Charles Camille Saint-Saëns (* 9. Oktober 1835 in Paris 16. Dezember 1921 in Algier ) war ein französischer Pianist Organist und Komponist . Er wurde vor allem durch seine Sinfonische Dichtung " Karneval der Tiere " und die Oper "Samson und Delilah"

Leben

Saint-Saëns' musikalisches Talent wurde schon früh seiner Mutter und Großtante gefördert. Im Alter sechs Jahren entstehen erste Kompositionen 1846 gab er mit elf Jahren sein öffentliches Konzert in der Salle Pleyel in Paris . Von manchen Zeitgenossen wurde er als Mozart gehandelt.

Am Pariser Konservatorium wurde er an der Orgel dem und in der Komposition ausgebildet. 1852 wurde er als Komponist an der Église Ste. Marie in Paris angestellt. In diesem Jahr er Franz Liszt kennen der auch musikalisch einen nachhaltigen auf ihn ausüben sollte.

Sein erstes musikalisches Debüt als Komponist er 1853 als seine erste Sinfonie aufgeführt wurde und 1857 mit seiner zweiten die von der positiv aufgenommen wurden.

1858 wechselte er an die Madeleinekirche gab 1870 jedoch diese Position auf um sich Komposition zu widmen. Von 1861 bis 1865 lehrte er an der École Niedermeyer Klavier wo auch Gabriel Fauré zu seinen Schülern gehörte.

Vom Theater beeinflusst entstanden 1865 die Opern Le Timbre d'Argent und 1868 Samson et Dalila die ebenso wie Etienne Marcel wenig erfolgreich waren. Erst 1877 wurde Samson et Dalila in Weimar und Lyon uraufgeführt.

Wesentlich mehr Erfolg hatte er mit sinfonischen Dichtungen Le Rouet d'Omphale ( 1872 ) Phaeton ( 1873 ) Danse macabre ( 1874 ) La Jeunesse d'Hercule ( 1877 ).

Nach dem deutsch-französischen Krieg 1870 machte er sich für eine nationale Musik stark und gründete die Societé Nationale de Musique .

In der Folgezeit unternahm er zahlreiche und wirkte nicht nur als Komponist und sondern auch durch Aufsätze zu musikalischen Themen.

Obwohl er sich für eine progressive Sinfonik eingesetzt hatte blieb seine Musik eher Eine große Ausnahme stellt sein Spätwerk Le Carnival des Animeaux (Karneval der Tiere) von 1886 dar das sich durch seinen deskriptiven sehr von der zeitgenössischen Musik abhob.

Siehe auch: den Ort Ville de Saint-Saëns in Normandie in Frankreich



Bücher zum Thema Camille Saint-Saëns

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Camille_Saint-Saens.html">Camille Saint-Saëns </a>