Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Carillon (Berlin)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Carillon in Berlin ist ein spielbares Glockenspiel im Tiergarten unweit des Hauses der Kulturen der

Das Carillon wurde 1987 zum 750. Geburtstag der Stadt Berlin der Daimler-Benz AG unter Edzard Reuter gestiftet. dem Turmglockenspiel sollte an die historischen Carillons der Parochialkirche und der Potsdamer Garnisonkirche gedacht werden die beide im Zweiten Weltkrieg zerstört worden sind.

Das Carillon im Tiergarten ist in 42 m hohen Turm untergebracht der mit Granit verkleidet ist. Die Pläne des Turmes von mehreren Architekten darunter auch Axel Schultes. 68 Glocken ist es das viertgrößte Carillon der und verfügt über einen Tonumfang von 5 Oktaven .

Jeden Sonn- und Feiertag spielt der des Carillons Jeffery Bossin Konzerte zudem spielt zweimal täglich computergesteuert um 12 und 18

Literatur

  • Jeffery Bossin: Die Carillons von Berlin und Potsdam ; Stapp Verlag Berlin 1991 ISBN 3877765564



Bücher zum Thema Carillon (Berlin)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carillon_(Berlin).html">Carillon (Berlin) </a>