Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Carl Benz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Carl Friedrich Benz (* 25. November 1844 in Karlsruhe 4. April 1929 in Ladenburg ) war ein deutscher Ingenieur.

Der deutsche Maschinenbauingenieur war ein Pionier Automobilindustrie. Er wurde am 25. November 1844 Karlsruhe-Mühlburg geboren. Ab 1853 besucht er das naturwissenschaftlich orientierte Lyzeum Karlsruhe. Mit 15 Jahren besteht Carl Friedrich am 30. September 1860 die Aufnahmeprüfung an Polytechnischen Hochschule (später Technische Hochschule) in Karlsruhe. 4 Jahren beendet er am 9. Juli 1864 mit Erfolg sein Studium. Am 20. Juli 1872 heiratet er Bertha Ringer .

1878/79 entwickelte Benz einen Zweitakt-Verbrennungsmotor und später einen leichten Viertaktmotor . Benz erfand den Differentialantrieb und andere wie Zündkerzen die Kupplung den Vergaser den mit Wasser und die Gangschaltung. 1885 baute er das erste "Automobil" ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor und elektrischer Zündung das 1886 erstmals in Mannheim fuhr. Es hatte 0 8 PS 6 kW) die Höchstgeschwindigkeit betrug 16 km/h. 29. Januar 1886 schrieb Carl Friedrich Benz Industriegeschichte indem beim Reichspatentamt unter der Nummer 37435 dieses zum Patent anmeldete. In der Öffentlichkeit erntete Benz für seine Arbeit viel Spott. Es als "ein Wagen ohne Pferde" belächelt. Andererseits der „Generalanzeiger der Stadt Mannheim“ im September „dass dieses Fuhrwerk eine gute Zukunft haben weil es „ohne viele Umstände in Gebrauch werden kann und weil es bei möglichster das billigste Beförderungsmittel für Geschäftsreisende eventuell auch Touristen werden wird“.

Carl Friedrich Benz sah dies ähnlich verbesserte seine Fahrzeuge stetig. 1888 wurde das neuartige Gefährt („Vollständiger Ersatz Wagen mit Pferden!“) durch die Teilnahme an Münchner „Kraft- und Arbeitsmaschinenausstellung“ zwar über die Deutschlands bekannt doch die möglichen Käufer blieben Die Verbreitung des Automobils begann dann in das die besten Straßen hatte. 1889 wurden die neuen Benz-Modelle auf der Weltausstellung gezeigt.

Die kostspielige Entwicklungsarbeit hatte 1882 dazu geführt dass die Hausbank die der Firma Benz in eine Aktiengesellschaft verlangte. Aufsichtsrat fand der Konstrukteur wenig Verständnis für Visionen. Benz verließ deshalb das Unternehmen und 1883 einen neuen Versuch: Er gründete die & Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik Mannheim“ für stationäre die an das öffentliche Gasnetz angeschlossen wurden 1899 Aktiengesellschaft) die 1926 durch Vereinigung mit der „Daimler Motorengesellschaft“ der Daimler-Benz AG aufging. Den Konstrukteur Gottlieb Daimler der zusammen mit seinem Freund Wilhelm Maybach 1885 in Cannstatt das erste Motorrad (mit Stützrädern) fahren und 1900 starb hat Benz nie persönlich kennen

Am 25. November 1914 verleiht die Technische Hochschule Karlsruhe Carl Friedrich Benz den Ehrendoktortitel.

Benz stirbt am 4. April 1929 Alter von 84 Jahren in Ladenburg an den Folgen einer Bronchialkatarrh (Entzündung Bronchien).

Siehe auch: Mercedes-Benz Museum in Stuttgart-Untertürkheim

  

Weblinks




Bücher zum Thema Carl Benz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carl_Benz.html">Carl Benz </a>