Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Carl Julian von Graba


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Carl Julian von Graba (* 17. Februar 1799 30. März 1874 in Kiel ) königlich dänischer Justizrat bekannt als einer ersten neuzeitlichen Färöer -Forscher.

Graba wächst als Sohn eines dänischen in Itzehoe auf und zieht 1817 nach Kiel um Jura zu studieren. 1828 reist er auf die damals beinahe Färöer und lebt dort 3 Monate wo die Natur und vor allem die färöische Vogelwelt erforscht. Seine Aufzeichnungen werden 1830 unter dem Titel Tagebuch geführt auf einer Reise nach Farö Jahre 1828 in Hamburg veröffentlicht und später ins Dänische übersetzt.

Danach lebt er wieder als Beamter später nach Reinbek bei Hamburg und nach seiner Pensionierung nach Kiel wo er 1874 stirbt. 1993 wird sein Färöer-Buch unter dem gleichen wie damals in Kiel nachgedruckt ( ISBN 3926099267 ). Ein Journalist der Kieler Nachrichten schreibt 1999 dazu: Sein kleines Werk ist noch heute nach als 150 Jahren anerkannt und nicht überholt .

Siehe auch: Bibliographie zu den Färöern

Weblink



Bücher zum Thema Carl Julian von Graba

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carl_Julian_von_Graba.html">Carl Julian von Graba </a>