Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Carl Schurz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Carl Schurz

Carl Schurz - manchmal auch Karl Schurz - (* 2. März 1829 in Erftstadt -Liblar; † 14. Mai 1906 in New York ) war ein deutscher Revolutionär und US-amerikanischer und Staatsmann. Er war der erste Deutsch-Amerikaner Mitglied des amerikanischen Senates war.

Schurz wurde 1829 als Sohn des Christian Schurz in Burg Gracht in Liblar der Nähe von Köln geboren. Er hat noch 3 jüngere nämlich Heribert Anna und Antoinette. Er besuchte 1839 - 1846 das Jesuiten-Gymnasium in Köln studierte ab 1847 Philologie und Geschichte als in Bonn . Hier befreundete er sich mit Gottfried Kinkel einem Professor für Literatur und Kunstgeschichte.

Während der Revolution nahm Schurz 1848 dem Sturm auf das Siegburger Zeughaus teil und begab sich dann Baden in die Reihe der Aufständischen. In Rastatt wurde er gefangen genommen aber er nach Zürich fliehen. Im Sommer 1850 kehrte er nach Berlin zurück und befreite im November aus dem Gefängnis in Spandau . Danach ging er nach Paris wurde aber aus Frankreich ausgewiesen. Bis 1852 lebte er in London und unterrichtete hier die deutsche Sprache. 6. Juli 1852 heiratete er Margarethe Meyer in den USA dafür bekannt ist den Kindergarten eröffnet zu haben).

Hierauf ging er 1852 nach Amerika er sich anfangs in Philadelphia 1855 zu Watertown im Staat Wisconsin niederließ. Er war bald einer der Führer der aufstrebenden republikanischen Partei und hatte Anteil an deren Wahlsieg von 1860. Daher ihn Abraham Lincoln bei seinem Amtsantritt zum in Spanien.

Carl Schurz während des Bürgerkriegs in Generalsuniform

Schurz kehrte jedoch schon im Januar am Beginn des Bürgerkrieges nach Amerika zurück in das Unionsheer einzutreten. Unter Sigels Führung er als General und zeichnete sich in zweiten Schlacht bei Bull Run bei Chancellorsville Gettysburg bei Chattanooga und in verschiedenen anderen aus. Später kämpfte er unter Hooker in und führte bis zum Ende des Kriegs Division. Danach verliess er 1865 die Armee.

Hierauf gründete er in Detroit in Michigan eine neue republikanische Zeitung die "Detroit

1867 ließ er sich in St. Louis nieder wo er Miteigentümer und Redakteur "Westlichen Post" wurde. 1868 interviewt er Otto von Bismarck in Berlin. 1868 in Missouri zum gewählt gehörte er zusammen mit Sumner zu unabhängigen Mitgliedern der republikanischen Partei und trat gegen die überhandnehmende Korruption unter Grants Präsidentschaft 1875 versuchte er aus den gemäßigten Elementen Demokraten und Republikaner eine neue die so Reformpartei (Mugwump) zu bilden gab aber den noch vor der neuen Präsidentenwahl 1876 auf.

Als Minister des Innern (1877-81) bewies seine Tüchtigkeit und seine redliche Gesinnung sowohl die rasche Beendigung der Wirren in den als durch eine kluge geschickte Lösung der

Von 1888 bis 1892 war er der Hamburg-Amerikanischen Paketfahrt-Aktiengesellschaft in New York. Danach er bis 1901 Präsident der National Civil Reform League. Bis zu seinem Tode 1906 er sich noch in der amerikanischen Politik.

Ihm zu Ehren wurde die Bundeswehrkaserne im badischen Hardheim Carl-Schurz-Kaserne benannt.

Werke

  • "Speeches of Carl Schurz" (12 politische 1885
  • "Life of Henry Clay" 2 Bände 1885



Bücher zum Thema Carl Schurz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carl_Schurz.html">Carl Schurz </a>