Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Carl Spitteler


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Carl Spitteler ( Carl Friedrich Georg Spitteler ) (* 24. April 1845 in Liestal - † 29. Dezember 1924 in Luzern ) war ein Schweizer Dichter Schriftsteller .

Spitteler schrieb mythologische Epen in denen Götter und Heroen modern umgedeutet werden. Er auch Landpfarrer Lyriker Erzähler und Essayist. Internationaler folgte 1919 als er den Nobelpreis für erhielt.

Werke

  • 1881 Prometheus und Epimetheus
  • 1883 Extramundana
  • 1888 Bacillus
  • 1889 Das Bombardement von Åbo
  • 1889 Schmetterlinge
  • 1890 Das Wettfasten von Heimligen
  • 1891 Friedli der Kolderi
  • 1891 Gustav
  • 1892 Literarische Gleichnisse
  • 1892 Der Ehrgeizige
  • 1896 Balladen
  • 1897 Der Gotthard
  • 1898 Conrad der Leutnant
  • 1898 Lachende Wahrheiten
  • 1900 Die Auffahrt
  • 1901 Hera die Braut
  • 1903 Die hohe Zeit
  • 1904 Ende und Wende
  • 1905 Olympischer Frühling
  • 1906 Imago
  • 1924 Prometheus der Dulder



Bücher zum Thema Carl Spitteler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carl_Spitteler.html">Carl Spitteler </a>